Daniel Madlener

Daniel Madlener (* 24. August 1964 in Feldkirch, Vorarlberg) ist ein ehemaliger österreichischer Fußball-Nationalspieler. Der Mittelfeldspieler absolvierte die meisten seiner Einsätze in der 1. Division für den SK Vorwärts Steyr.

Karriere

Daniel Madlener begann nach Stationen als Jugendspieler beim SV Satteins und danach im Leistungszentrum Dornbirn seine Fußballerkarriere bei der IG Bregenz/Dornbirn in der 2. Division. Von dort wechselte er 1985 zum nahen FC St. Gallen in die Schweizer NLA, wo damals auch Walter Hörmann spielte. Zwei Jahre später wurde der Vorarlberger vom damaligen Aufsteiger SK Vorwärts Steyr in die österreichische 1. Division geholt, wo er bis 1996 abgesehen von einem halbjährigen Engagement bei Rapid 1991 blieb und zu einem der wichtigsten Spieler der Rot-Weißen avancierte. Größte Erfolge waren die beiden siebenten Tabellenendränge 1990/91 und 1991/92.

Unter Josef Hickersberger kam er 1988 sogar zu zwei Kurzeinsätzen in der österreichischen Nationalmannschaft in den Vorbereitungsspielen gegen Brasilien und Ungarn. Gemeinsam mit Walter Waldhör ist er der einzige Nationalspieler, der aus Steyr berufen wurde. Kurz vor dem Abstieg des SK Vorwärts Steyr wechselte Daniel Madlener zum FC Linz, für den er bis zur "Fusion" 1997 spielte. Über den TSV Hartberg und Steyr kam er 1999 schließlich wieder zurück nach Vorarlberg, wo er noch beim FC Hard, FC Blau-Weiß Feldkirch und FC Nenzing in der Regionalliga West spielte. 2005 übernahm er als Spielertrainer den kleinen FC Schlins während er hauptberuflich als Hauptschullehrer in Nüziders arbeitet.

Erfolge