Danube Dragons

Danube Dragons Flag of Austria.svg
Danube Dragons
Stadt: Wien, Stadlau
Gegründet: 1985
Teamfarben: Grün & Weiß
Cheftrainer: Ivan Zivko
Liga (2010): AFL
Größte Erfolge
2010 Austrian Bowl Sieger
1990, 1997 Österreichischer Vizemeister
Stadion
Name: Stadion Fc Stadlau
Adresse: Erzherzog-Karl-Straße 108
A-1220 Wien
Spielbelag: Naturrasen
Kapazität: ca. 900
Zuschauerschnitt (2010): 800
Platzierungen letzte 5 Jahre
2010 Austrian Bowl
2009 3. Platz AFL
2008 4. Platz AFL
2007 4. Platz AFL
2006 Division 1
Kontakt
Internet: danubedragons.com
Datenstand
21. Juli 2009
Blue River Bowl III: AFL-Grunddurchgangsspiel gegen die Raiffeisen Vikings Vienna (28-3) im Rattenfängerstadion (2010)

Die Danube Dragons sind ein österreichisches American Football-Team aus Klosterneuburg in Niederösterreich und spielen derzeit in der Austrian Football League, der höchsten Spielklasse Österreichs. Derzeit spielt das Team in Wien im Stadion Stadlau.

Gegründet wurde die Mannschaft 1985 unter dem Namen Klosterneuburg Mercenaries. Die Mercenaries waren einer der ersten American Football-Vereine in Österreich und der erste niederösterreichische Verein. Die Vereinsfarben sind Grün und Weiß.

Sie können eine Reihe von Erfolgen aufweisen: sechs Landesmeistertitel, zwei Vize-Staatsmeistertitel in der Austrian Football League (1990 und 1997) und ein Staatsmeistertitel (2010) sowie den Sieg im Donaupokal, einem internationalen Turnier in Ulm, Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Kampfmannschaft

Nach einem Aufbaujahr während der Saison 2006 in der 1.Division (zweite Spielklasse in Österreich) stiegen sie 2007 wieder als Überraschungsteam ein. Sie konnten immerhin mit einem 4-4 Record die Saison beenden und den 4.Platz in der Tabelle belegen.

Außerdem stellen sie einige Nationalteam Spieler.

Aktueller Kader

Stand: 29. April 2010

Kader der Danube Dragons[1]

Quarterbacks

  •  7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric David Marty

Runningbacks

  •  3 OsterreichÖsterreich Andrej Kliman
  • 10 OsterreichÖsterreich Daniel Dallinger FB
  • 14 OsterreichÖsterreich Michael Haider FB
  • 23 OsterreichÖsterreich Markus Laaber
  • 26 OsterreichÖsterreich Michael Schafferer
  • 32 OsterreichÖsterreich Stefan Scharinger
  • 33 OsterreichÖsterreich Franz Kolohsar FB
  • 34 OsterreichÖsterreich Josip Jukic-Sunaric FB
  • 37 OsterreichÖsterreich Lukas Ludwig

Wide Receiver

  •  2 OsterreichÖsterreich Johannes Widner
  •  7 OsterreichÖsterreich Mathias Jedelsky
  •  8 OsterreichÖsterreich Pasha Asiladab
  • 13 OsterreichÖsterreich Thomas Haider +QB
  • 16 OsterreichÖsterreich Thomas Köller
  • 18 OsterreichÖsterreich David Bründl
  • 80 OsterreichÖsterreich Manuel Dallinger
  • 83 OsterreichÖsterreich Michael Terzer
  • 84 OsterreichÖsterreich Sinisa Jovanovic
  • 86 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jason Phillip Horton
  • 87 OsterreichÖsterreich Michael Janik
Offensive Linemen
  • 50 DeutschlandDeutschland Ralph Lehmann
  • 52 OsterreichÖsterreich Adil Emre Baktir
  • 55 OsterreichÖsterreich Karim Abdel-Rehem
  • 56 OsterreichÖsterreich Ramin Gholami
  • 58 OsterreichÖsterreich Herbert Klackl
  • 67 OsterreichÖsterreich Daniel Brandmayr
  • 70 OsterreichÖsterreich Michael Ribisch +K
  • 75 OsterreichÖsterreich Bernhard Moser
  • 77 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Armando Piedra
  • 79 OsterreichÖsterreich Roland Brandt

Defensive Linemen

  • 11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Neil Brown
  • 19 OsterreichÖsterreich Stefan Williams Eyo
  • 71 OsterreichÖsterreich Michael Kühnmeyer
  • 91 OsterreichÖsterreich Tibor Halmai
  • 93 OsterreichÖsterreich Jan Visvader
  • 95 OsterreichÖsterreich Michael Kapeller
  • 98 OsterreichÖsterreich Thomas Graf
  • 99 OsterreichÖsterreich Johannes Kain
Linebacker
  •  1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeffrey Cargile
  •  5 OsterreichÖsterreich Christoph Berger
  •  6 OsterreichÖsterreich Stefan Pokorny
  •  9 OsterreichÖsterreich Viktor Vanicek
  • 15 OsterreichÖsterreich Jakob Baran
  • 27 OsterreichÖsterreich Nikolaus Stieldorf
  • 31 OsterreichÖsterreich Christian Kober
  • 35 OsterreichÖsterreich Michael Dallinger
  • 41 OsterreichÖsterreich Dmitrij Paskar
  • 49 OsterreichÖsterreich Andreas Bernold
  • 54 OsterreichÖsterreich Andreas Düringer

Defensive Backs

  • 17 OsterreichÖsterreich Stefan Baumgartner
  • 20 OsterreichÖsterreich Wolfgang Irbinger
  • 21 OsterreichÖsterreich Schahin Gholami
  • 22 OsterreichÖsterreich Georg Pongratz
  • 24 OsterreichÖsterreich Jakob Hofer
  • 25 OsterreichÖsterreich Jan Höck
  • 28 OsterreichÖsterreich Gregor Pachmann
  • 29 OsterreichÖsterreich Andreas Gigl
  • 42 OsterreichÖsterreich Clemens Mansfield
  • 43 OsterreichÖsterreich Ulrich Prettenthaler

Special Team

  • 81 OsterreichÖsterreich Martin Kuen P
  • 82 OsterreichÖsterreich Martin Wunderer K
  • 88 OsterreichÖsterreich Johann Madar K
  • 89 OsterreichÖsterreich Sebastian Daum K

62 Aktive, 0 Inaktive

Ehemalige Spieler

  • Geoff Stults, heute US-amerikanischer Schauspieler und Produzent

Nachwuchs

Während der letzten Jahre konnten sich die Danube Dragons in Österreich als Top-Team etablieren, welches beinahe jedes Jahr die Play-offs der ersten Liga erreichte. Zusätzlich betreiben sie Nachwuchsarbeit in fünf Altersgruppen: Beginnend mit den Micros 5-9 Jahre weiters Minis 9-12 Jahre, Schüler 12-13 Jahre, Jugend 14-16 Jahre und zuletzt, die Königsklasse im Nachwuchs, die Junioren 17-19 Jahre.

In der Saison 2006 konnten die Nachwuchs Klassen der Dragons gleich dreimal Gold holen und einmal Silber.

Dragons Cheerleaders (2010)

Cheerleader

Die Flames sind gegliedert in Super-Peewees bis 7 Jahre, Peewee-Flames 7-11 Jahre, Junior-Flames 12-16 und Senior Flames ab 16. 2006 konnten die Flames bei der österreichischen Cheerleader Meisterschaft sowohl einmal Bronze, als auch einmal Silber gewinnen. 2007 war ein ebenso erfolgreiches Jahr für die Cheerleader der Dragons, denn sie konnten in allen drei Altersklassen eine Medaille erringen (Bewerb: Cheer).

Einzelnachweise

  1. "Roster" online unter dragons.at; Stand: 29. April 2010.

Weblinks

48.35472916.345697Koordinaten: 48° 21′ 17″ N, 16° 20′ 45″ O