Das Rennen

Das Rennen ist der Titel einer sechsteiligen österreichischen Reality Show, die vom ORF-Fernsehen produziert wird. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen österreichische Prominente.

Inhaltsverzeichnis

Konzept

In der Sendung, die von Armin Assinger (Die Millionenshow) moderiert wird, wurden zunächst 16 Prominente in einem Trainingscamp, das sich im Oktober 2009 in Schladming am Dachstein befand, von Assinger und Robert Trenkwalder im alpinen Skilaufen ausgebildet. Seit 10. November 2009 wird die sechsteilige Dokusoap im Österreichischen Fernsehen ausgestrahlt.

Von den 16 Prominenten wurden in fünf Sendungen des Trainingscamps je ein Fahrer und eine Fahrerin in den Kader nominiert. Ein weiterer Fahrer und eine weitere Fahrerin wurden durch ein Publikumsvoting bestimmt. Die Nominierten traten in einem Qualifikationsrennen in der Disziplin Riesentorlauf gegeneinander an, das am 18. Dezember 2009 auf der Planai stattfand. Die besten acht Teilnehmer (vier Damen, vier Herren) kamen ins Finale, das der ORF am 19. Dezember 2009 live übertrug. Gemeinsam mit einem ehemaligen Profiskifahrer an der Seite jedes Prominenten kämpften sie dann um den Sieg. Nach den Ergebnissen des Qualifikationsrennens wurde dem schnellsten Prominenten (Andreas Goldberger) die „Skilegende“ zugeordnet, deren Rücktritt aus dem Skisport am längsten zurückliegt (Franz Klammer). Sieger des Rennens wurden Marc Pircher und Stefanie Schuster.

Prominente

Damen

Herren

Kader

Folgende Teilnehmer wurden von Trainern und Publikum für das Qualifikationsrennen nominiert:

Damen Herren Nominierungsdatum
Verena Scheitz Oliver Wimmer 10. November 2009
Heidi Krings Leo Hillinger 17. November 2009
Petra Frey Marc Pircher 24. November 2009
Vera Russwurm Christian Clerici 1. Dezember 2009
Missy May Andreas Goldberger 8. Dezember 2009
Onka Takats Toni Polster Publikumsvoting

Finale

Das Finale ergab folgendes Ergebnis:

Skilegende Prominente(r) Platz
Stefanie Schuster Marc Pircher 1
Stephan Eberharter Verena Scheitz 2
Franz Klammer Andreas Goldberger 3
Fritz Strobl Petra Frey 4
Leonhard Stock Oliver Wimmer 5
Sigrid Wolf Heidi Krings 6
Michaela Dorfmeister Missy May 7
Anita Wachter Leo Hillinger 8

Weblinks

Siehe auch