Die Insel (Theater)

Die Insel umgebaut zum Metro-Kino

Die Insel war eine Kleinkunstbühne im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt.

Die Insel wurde 1937 als konzessionsfreie Kleinkunstbühne im Palais Colloredo-Mansfeld am Parkring 6 begründet. Zunächst leitete das Theater Leon Epp, der 1932 das Wiener Ateliertheater gegründet hatte. Von 1938 bis 1945 war die Insel wiederum geschlossen. Nachdem sich Epp in der Nazizeit mit dem Betrieb eines Lustspieltheater namens Komödie in der Johannesgasse 4 versucht hatte, eröffnete er dort die Bühne unmittelbar nach dem Krieg wieder mit engagiertem zeitgenössischen politischem Programm. Er musste das Unternehmen jedoch bereits 1951 wieder aufgeben. In dem Haus befindet sich seither das Metro-Kino.