Dieter Arnold

Dieter Arnold (* 1936 in Heidelberg) ist ein deutscher Ägyptologe.

Er wurde am 31. Januar 1963 an der Universität München mit der Arbeit „Wandrelief und Raumfunktion in ägyptischen Tempeln des Neuen Reiches“ promoviert. Arnold arbeitete für das Deutsche Archäologische Institut in Kairo bei Grabungen in Dahschur, Deir el-Bahari und at-Tarif. Von 1979 bis 1984 war er Professor an der Universität Wien und danach Kurator der ägyptischen Abteilung des Metropolitan Museum of Art in New York, deren Leiterin seine Frau Dorothea Arnold war.

Arnolds Spezialgebiet ist die Architektur Altägyptens. Als Mitarbeiter des Metropolitan Museums leitet er die jährlichen Expeditionen des Museums in el-Lischt und Dahschur.

Publikationen (Auswahl)

  • Die Tempel Ägyptens. Götterwohnungen, Kultstätten, Baudenkmäler. Artemis & Winkler, München / Zürich 1992, ISBN 3-7608-1073-X.
  • Lexikon der ägyptischen Baukunst. Artemis & Winkler, München / Zürich 1994, ISBN 3-7608-1099-3.
  • Temples of the Last Pharaos. Oxford University Press, New York NY u. a. 1999, ISBN 0-19-512633-5.

Literatur

  • Peter Jánosi (Hrsg.): Structure and Significance. Thoughts on Ancient Egyptian Architecture (Österreichische Akademie der Wissenschaften. Denkschriften der Gesamtakademie 33. Untersuchungen der Zweigstelle Kairo des Österreichischen Archäologischen Instituts 25). Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 2005, ISBN 3-7001-3552-1 (Festschrift für Dieter Arnold).

Weblinks