Dniester Bahn 3–8

Dniester Bahn 3–8 / kkStB 80.01–06 / kkStB 31.11–16
kkStB 80.06 ex DnB No. 8 später kkStB 31.16
kkStB 80.06 ex DnB No. 8 später kkStB 31.16
Nummerierung: Dniester Bahn 3–8
kkStB 80.01–06
kkStB 31.11–16
Anzahl: 6
Hersteller: Krauss/München
Baujahr(e): 1872
Ausmusterung: 1897–1899
Achsformel: B n2
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Fester Radstand: 2.750 mm
Gesamtradstand: 2.750 mm
Radstand mit Tender: 8.870 mm
Leermasse: 21,0 t
Dienstmasse: 26,0 t
Reibungsmasse: 26,0 t
Höchstgeschwindigkeit: 35 km/h
Treibraddurchmesser: 1.175–1.180 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 408 mm
Kolbenhub: 632 mm
Kesselüberdruck: 8,0 atm
Anzahl der Heizrohre: 169
Rostfläche: 1,5 m²
Strahlungsheizfläche: 7,3 m²
Rohrheizfläche: 108,0 m²
Verdampfungsheizfläche: 115,3 m²
Tender: 6
Bremse: Vakuumbremse

Die Dniester Bahn 3–8 waren die einzigen österreichischen zweifach gekuppelten Schlepptenderlokomotiven ohne zusätzliche Laufachsen. Sie wurden von der Dniester Bahn 1872 bei Krauss in München bestellt.

Die sechs Maschinen erhielten die Betriebsnummern 3 bis 8 und die Namen DROHOBYCZ, BORYSLAW, STRYJ, DNIESTER, LWÓW und PRZEMYSL.

1876 wurde die Dniester Bahn verstaatlicht und die kkStB führte auf ihr ab 1884 den Betrieb. Die sechs Lokomotiven wurden zunächst als 80.01–06 eingereiht, 1894 aber in 31.11–16 umgezeichnet. Um 1888 erfolgte eine Neubekesselung der Maschinen, die auch das Gewicht der Fahrzeuge reduzierte. Die Tabelle zeigt die Dimensionen mit neuen Kesseln. 1897 bis 1899 wurden die Lokomotiven ausgemustert.

Literatur

  •  Verzeichnis der Locomotiven und Tender der unter der k.k. General-Direction der österreichischen Staatsbahnen vereinigten Linien. Verlag der k.k. General-Direction der österreichischen Staatsbahnen, Wien 1892.
  •  Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k.k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 31. Dezember 1897. Verlag der k.k. österreichischen Staatsbahnen, Wien 1898.
  •  Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918. Verlag Slezak, Wien 1978, ISBN 3-900134-40-5.
  •  Helmut Griebl, Josef Otto Slezak, Hans Sternhart: BBÖ Lokomotiv-Chronik 1923–1938. Verlag Slezak, Wien 1985, ISBN 3-85416-026-7.
  •  Johann Stockklausner: Dampfbetrieb in Alt-Österreich. Verlag Slezak, Wien 1979, ISBN 3-900134-41-3.

Weblinks