Dominik Ouschan

Dominik Ouschan
Dominik Ouschan, Schiedsrichter (2).jpg
Persönliches
Name Dominik Ouschan
Geburtstag 28. Jänner 1984
Geburtsort Hohenems
Wohnort Dornbirn
Land Österreich
Größe 182 cm
Gewicht 79 kg
Ausbildung
Beruf Unternehmensberater
Einstufung
2002–
2009–
2009–
ÖFB-Schiedsrichter
Erste Liga
ÖFB-Cup

18
4
Wichtige Einsätze
Stand: 8. März 2011

Dominik Ouschan (* 28. Jänner 1984 in Hohenems) ist ein österreichischer Fußballschiedsrichter. Er ist Mitglied des Vorarlberger Fußballverbandes und gehört dem Vorarlberger Schiedsrichterkollegium an.

Inhaltsverzeichnis

Laufbahn als Fußballspieler

Im Alter von sechs Jahren begann Dominik Ouschan beim SC Admira Dornbirn Fußball zu spielen. Dort kam er im Nachwuchsbereich in allen Altersstufen zum Einsatz. Nachdem sein Interesse eher einer Laufbahn als Schiedsrichter als der eines Fußballspieler galt, hatte er keine großen Ambitionen, in der Kampfmannschaft Fuß zu fassen.

Laufbahn als Fußballschiedsrichter

Dominik Ouschan zeigt nach einem Foul dem Hartberger Gerald Puntigam (Nummer 22) die rote Karte.

Bereits im Alter von 18 Jahren legte Dominik Ouschan am 22. März 2002 seine Prüfung als Fußballschiedsrichter ab. Durch seinen Vater Reinhard Ouschan, der in den 1980er Jahren selbst Bundesliga-Schiedsrichter war und berufsbedingt im Alter von 30 Jahren seine Laufbahn beenden musste, kam er erstmals mit dem Schiedsrichterwesen in Berührung.[1] Dominik Ouschans Vater ist nicht nur sein größter Förderer, sondern gleichzeitig sein größter Kritiker. Nachdem auch Dominiks Bruder Felix (* 1990) mittlerweile aktiver Schiedsrichter ist, dreht sich bei der Familie Ouschan alles um Fußball.

Dominik Ouschan gelang nicht zuletzt deshalb ein rasanter Aufstieg, der ihn in wenigen Jahren von der untersten Spielklasse bis in die Vorarlbergliga und ab der Saison 2006/07 weiter in die Regionalliga West führte. Darüber hinaus kam er in der österreichischen Bundesliga als Assistent von Thomas Gangl, Robert Schörgenhofer und Herwig Seidler in 60 Spielen zum Einsatz. 2009 assistierte er Thomas Gangl beim österreichischen Cupfinale.

Nachdem er auch dort mit konstant guten Leistungen auf sich aufmerksam machte und unter anderem die beiden Qualifikationsspiele in den Regionalligen Ost (Wiener Sportklub gegen Vienna, 0:0) und Mitte (Grazer AK gegen Wolfsberger AC, 2:1) zur Zufriedenheit der Beobachter leitete, beschloss die Schiedsrichter-Kommission des ÖFB am 2. Juni 2009 Dominik Ouschan per 1. Juli 2009 in den Kader der Bundesliga-Schiedsrichter aufzunehmen. Ab der Saison 2009/10 kommt er dadurch bei Spielen der Ersten Liga zum Einsatz.[2]

International kam Dominik Ouschan bisher zweimal als Schiedsrichterassistent von Robert Schörgenhofer zum Einsatz. Am 7. Juli 2007 gab er dabei sein Debüt im UI-Cup-Spiel Zalaegerszegi TE gegen Rubin Kasan (0:3). Am 26. Juli 2008 erfolgte der zweite Einsatz ebenfalls im UI-Cup (FC VasluiNeftçi Baku 2:0).[3]

Nachdem Dominik Ouschan, nicht zuletzt dank eines Studienjahres an einer High School in Québec (Kanada), sehr gut englisch und französisch spricht, sind erste Grundsteine für eine internationale Karriere bereits gelegt.[1]

Eine besondere Auszeichnung wurde Ouschan am 26. November 2010 zuteil, als er vor 7.200 Zuschauern sein erstes Vorarlberger Derby zwischen dem SC Austria Lustenau und dem SC Rheindorf Altach leiten durfte. Das Schlagerspiel, in dem der Altacher Gernot Suppan nach einer Tätlichkeit vorzeitig vom Platz musste, brachte einen 2:1-Sieg der Hausherren.[4]

Spielleitungen in der österreichische Ersten Liga

Stand: 8. März 2011[5]

Spiel Saison Datum Heimmannschaft
Gastmannschaft
Ergebnis
Yellow card.svg
Yellow Red Card.svg
Red card.svg
Elf-
meter
Anmerkung
01 2009/10 17.07.2009 Red Bull Salzburg II Gratkorn 3:3 1 1 0 2
02 2009/10 21.08.2009 Wacker Innsbruck Gratkorn 0:0 5 1 0 0
03 2009/10 11.09.2009 Hartberg Vienna 1:5 7 0 0 0
04 2009/10 02.10.2009 Admira Wacker Mödling Austria Wien II 1:1 4 0 0 0
05 2009/10 23.10.2009 Wacker Innsbruck TSV Hartberg 6:0 3 0 0 0
06 2009/10 20.11.2009 Vienna Austria Wien II 0:2 7 0 0 0
07 2009/10 27.11.2009 Wacker Innsbruck SKN St. Pölten 2:2 5 0 0 0
08 2009/10 12.03.2010 Gratkorn Admira Wacker Mödling 0:1 3 0 0 1
09 2009/10 19.03.2010 Hartberg Austria Wien II 2:2 8 0 0 1
10 2009/10 09.04.2010 Austria Wien II Gratkorn 2:3 8 0 0 0
11 2009/10 30.04.2010 Red Bull Salzburg II Vienna 5:1 7 0 1 2
12 2010/11 16.07.2010 Vienna Grödig 3:2 3 0 0 1
13 2010/11 23.07.2010 Admira Wacker Mödling Hartberg 5:1 2 0 1 0
14 2010/11 20.08.2010 Austria Lustenau FC Lustenau 1:2 7 0 1 0
15 2010/11 15.10.2010 Admira Wacker Mödling Gratkorn 3:0 3 0 0 0
16 2010/11 29.10.2010 Wolfsberger AC/St. Andrä SKN St. Pölten 1:3 6 0 0 1
17 2010/11 26.11.2010 Austria Lustenau Rheindorf Altach 2:1 8 0 1 0 1. Vorarlberger Derby
18 2010/11 04.03.2011 Vienna SKN St. Pölten 2:0 2 0 0 0


Einsätze im ÖFB-Cup

Stand: 4. März 2011[5]

Spiel Saison Datum Heimmannschaft
Gastmannschaft
Ergebnis
Yellow card.svg
Yellow Red Card.svg
Red card.svg
Elf-
meter
Anmerkung
01 2009/10 28.07.2009 SC Bregenz Hard 1:3 3 0 0 0
02 2009/10 15.08.2009 TSV St. Johann SK Sturm Graz 2:4 n.V. 10 0 0 0
03 2009/10 19.09.2009 SPG Reichenau/Union Innsbruck FC Wacker Innsbruck 1:4 4 0 0 0
04 2010/11 13.08.2010 SC Bregenz FC Lustenau 1:2 5 0 0 0



Privates

Dominik Ouschan ist ledig. Nach seiner Matura, die er 2003 am Bundesgymnasium Dornbirn mit Auszeichnung[6] ablegte, absolvierte er danach ein Masterstudium in Banken- und Finanzwirtschaft an der Universität St. Gallen, das er 2010 erfolgreich abschloss. Seitdem ist er bei der Schweizer Firma Deloitte als Unternehmensberater tätig.

Bemerkenswert ist, dass Dominik Ouschan 1999 auch Vorarlberger Landesmeister in der Jugendstufe im Tischtennis wurde.[7]

Weblinks

 Commons: Dominik Ouschan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Vorarlberger Schiedsrichterkollegium: Der Name ist Programm - Dominik Ouschan (Ausschnitt aus den Vorarlberger Nachrichten; pdf-Datei, 1,99 MB; abgerufen am 21. Juni 2009)
  2. Österreichischer Fußballbund vom 15. Juni 2009: BL-Schiedsrichterliste für 2009/10 aktualisiert (abgerufen am 21. Juni 2009)
  3. UEFA.com: Vaslui – Neftçi 2:0 (abgerufen am 21. Juni 2009)  (Seite nicht mehr abrufbar; Suche im Webarchiv) [1] [2] Vorlage:Toter Link/de.uefa.com
  4. transfermarkt.at: SC Austria Lustenau gegen SC Rheindorf Altach 2:1 (abgerufen am 4. März 2011)
  5. a b Transfermarkt.at: Leistungsdaten Dominik Ouschan (abgerufen am 8. März 2011)
  6. Vorarlberger Nachrichten vom 2.Juli 2003: 1567 Maturanten (pdf-Datei 1,5 MB; Seite A10; abgerufen am 21. Juni 2009)
  7. Vorarlberger Tischtennisverband: Vorarlberger Tischtennis-Landesjugendmeister (pdf-Datei, 22 KB; abgerufen am 21. Juni 2009)