Donnerkogel

Großer Donnerkogel
Westlicher Gosaukamm von Norden, rechts der Mitte der Große und der Kleine Donnerkogel

Westlicher Gosaukamm von Norden, rechts der Mitte der Große und der Kleine Donnerkogel

Höhe 2054 m ü. A.
Lage Oberösterreich und Salzburg, Österreich
Gebirge Gosaukamm, Dachsteingebirge
Dominanz 1,4 km → Angerstein
Schartenhöhe 150 m ↓ Große Weitscharte
Geographische Lage 47° 31′ 27″ N, 13° 28′ 53″ O47.52416666666713.4813888888892054Koordinaten: 47° 31′ 27″ N, 13° 28′ 53″ O
Donnerkogel (Oberösterreich)
Donnerkogel
Gestein Dachstein-Riffkalk
Alter des Gesteins Norium - Rhaetium
Normalweg Westflanke aus dem südwestlichen Törlecksattel

Der Große Donnerkogel ist ein 2054 m ü. A. hoher Berg am Nordwestende des Gosaukamms im Dachsteingebirge an der Grenze zwischen den Bundesländern Oberösterreich und Salzburg. Er kann von der Bergstation der Gosaukammbahn, der Gablonzer Hütte, der Stuhlalm oder der Theodor-Körner-Hütte aus erreicht werden.

Nordwestlich des Großen befindet sich der Kleine Donnerkogel (1916 m), der vom großen durch die Donnerkogelscharte (1875 m) getrennt ist. Aus der Scharte ragt das Donnermanndl (1910 m), ein Felsturm empor.

Routen

Der markierte und unschwierige Normalweg auf den Großen Donnerkogel führt aus dem südwestlichen Törlecksattel durch die latschenbestandene Westflanke des Kleinen Donnerkogels in die Südflanke des Großen und von dort nördlich auf den Gipfel. Erstbegeher sind keine bekannt.

Seit 2002 führt auch ein Klettersteig von der Gablonzer Hütte in drei Stunden auf den Gipfel (Schwierigkeit C/D). Da der Klettersteig durch privates Jagdgebiet führt, ist ein Ausstieg nur in äußersten Notfällen gestattet.[1]

Weitere Anstiege führen durch die nach Südosten und Norden ausgerichteten Wände.

Weblinks

 Commons: Großer Donnerkogel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Infotafel am Einstieg