Dreikönigskirche (Hittisau)

Hl. Drei Könige

Die Pfarrkirche Hl. Drei Könige ist eine römisch-katholische Kirche in der Gemeinde Hittisau.

Im Jahre 1510 wurde eine Filialkirche von Egg aus errichtet und 1580 zur Pfarrkirche erhoben. Im Jahre 1688 wurde die Kirche verlängert und auch der Kirchturm erhöht und 1717 umgebaut.

Nach der Demolierung der Kirche wurden in den Jahren 1842 bis 1845 die Kirche und auch die Ausstattung neu errichtet. Dem Langhaus mit eingezogenem Chor ist ein hoher Kirchturm mit Zwiebelspitzhelm angestellt. Die reich gegliederte Westseite mit profiliertem Dachgesims und kleinem Dreiecksgiebel trägt eine Uhr, davor ist eine toskanische Säulenvorhalle mit Treppen.

Im Langhaus sind Deckenbilder Apotheose von Christus im Himmel und Höllendarstellung vom Maler Waldemar Kolmsperger aus 1941. Im Chor ist ein Bild Vision eines Vorarlberger Heiligen vor der Hl. Dreifaltigkeit vom Maler H. F. Scheel aus 1980.

Der Hochaltar zeigt das Altarblatt Hl. Drei Könige, der linker Seitenaltar das Altarbild Hl. Dominikus vor Maria und der rechte Seitenaltar das Altarbild Hl. Aloysius vor dem Gekreuzigten, um 1850.

Die Orgel vom Orgelbauer Alois Schönach aus 1868 wurde 1981 restauriert. Der Kreuzweg als Holzreliefs um 1950 ist vom Bildhauer und Tischler Christian Moosbrugger.

Literatur

  • DEHIO-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs: Vorarlberg. Hittisau. Pfarrkirche Hl. Drei Könige. Bundesdenkmalamt (Hrsg.), Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1983, ISBN 3-7031-0585-2, Seite 242.

Weblinks

 Commons: Pfarrkirche HL. Drei Könige (Hittisau) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

47.45759.9595Koordinaten: 47° 27′ 27″ N, 9° 57′ 34″ O