EN 469

Europäische Norm EN 469
Nationale Normen DIN EN 469:2007-02 (EN 469:2005 + A1:2006 + AC:2006)
ÖN EN 469:2007-02 (EN 469:2005 + A1:2006)
Bereich Brandschutz / Feuerwehr
Regelt Schutzkleidung für die Feuerwehr - Leistungsanforderungen für Schutzkleidung für die Brandbekämpfung
Kurzbeschreibung Grundlegende Mindestanforderungen für Schutzkleidung der Feuerwehr bei der Brandbekämpfung in allen EU-Staaten
Letzte Ausgabe 2.2007

Die Europäische Norm EN 469 regelt die Beschaffenheit von Schutzkleidung für die Feuerwehr zur Brandbekämpfung.

Insbesondere wird hier auf die Leistungsanforderungen der Schutzkleidung bei der Brandbekämpfung, d.h. der Beständigkeit bzw. dem Verhalten der Bekleidung bei Brandeinsätzen (Beaufschlagung des Materials mit Flammen bzw. thermischer Strahlung / Hitze) abgestellt.

Die EN 469 ist eine harmonisierte Norm auf Grundlage der EU-Richtlinie 89/686/EWG vom 21. Dezember 1989, die als „Richtlinie zur Angleichung der Rechtsvorschriften für persönliche Schutzausrüstung der Mitgliedsstaaten der EU“ einen einheitlichen europäischen Standard im Bereich persönlicher Schutzausrüstungen in Europa gewährleistet.

Als harmonisierte Norm gilt die EN 469 in der gesamten Europäischen Union sowie zusätzlich in der Schweiz; Sie wird in den einzelnen Staaten als nationale Norm (z.B. DIN EN 469, BS EN 469, NF EN 469, ÖN EN 469, SN EN 469) inhaltsgleich umgesetzt. In einigen Staaten kommen zusätzliche nationale Vorschriften zum Tragen, wie beispielsweise in Deutschland in einigen Bundesländern die weiterführende HuPF oder in Österreich jene des ÖBFV gelten.

Die „DIN EN 469“ ist nicht gleichzusetzen mit der „Deutschen Norm DIN 469“, die die technischen Lieferbedingungen von geraden Handkurbeln regelt.

Siehe auch

Weblinks