Eggelsberg

Eggelsberg
Wappen von Eggelsberg
Eggelsberg (Österreich)
Eggelsberg
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Braunau am Inn
Kfz-Kennzeichen: BR
Fläche: 24,12 km²
Koordinaten: 48° 5′ N, 13° 0′ O48.07777777777812.992777777778531Koordinaten: 48° 4′ 40″ N, 12° 59′ 34″ O
Höhe: 531 m ü. A.
Einwohner: 2.283 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 94,65 Einw. pro km²
Postleitzahl: 5142
Vorwahl: 07748
Gemeindekennziffer: 4 04 06
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Marktplatz 13
5142 Eggelsberg
Website: www.eggelsberg.at
Politik
Bürgermeister: Christian Kager (ÖVP)
Gemeinderat: (2009)
(25 Mitglieder)
15 ÖVP, 6 SPÖ, 4 FPÖ
Lage der Marktgemeinde Eggelsberg im Bezirk Braunau am Inn
Altheim Aspach Auerbach Braunau am Inn Burgkirchen Eggelsberg Feldkirchen bei Mattighofen Franking Geretsberg Gilgenberg am Weilhart Haigermoos Handenberg Helpfau-Uttendorf Hochburg-Ach Höhnhart Jeging Kirchberg bei Mattighofen Lengau Lochen Maria Schmolln Mattighofen Mauerkirchen Mining Moosbach Moosdorf Munderfing Neukirchen an der Enknach Ostermiething Palting Perwang am Grabensee Pfaffstätt Pischelsdorf am Engelbach Polling im Innkreis Roßbach St. Georgen am Fillmannsbach St. Johann am Walde St. Pantaleon (Oberösterreich) St. Peter am Hart St. Radegund St. Veit im Innkreis Schalchen Schwand im Innkreis Tarsdorf Treubach Überackern Weng im Innkreis OberösterreichLage der Gemeinde Eggelsberg im Bezirk Braunau am Inn (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Eggelsberg ist eine Marktgemeinde in Oberösterreich im Bezirk Braunau am Inn im Innviertel mit 2283 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012). Der zuständige Gerichtsbezirk ist der Gerichtsbezirk Mattighofen, bis 2004 gehörte die Gemeinde zum Gerichtsbezirk Wildshut.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Eggelsberg liegt auf 531 m Höhe im Innviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 7 km, von West nach Ost 6,9 km. Die Gesamtfläche beträgt 24,2 km². 20,7 % der Fläche sind bewaldet, 69,0 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt. Das Ibmer Moor mit seinem Moorlehrpfad ist das größte Moorgebiet Österreichs. Der im Südwesten gelegene Heratinger See (Ibmer See) ist neben dem Moorlehrpfad der Hauptanziehungspunkt für den Tourismus.

Katastralgemeinden sind:

  • Eggelsberg
  • Gundertshausen
  • Heimhausen
  • Haselreith
  • Ibm

Weitere Ortsteile: Arnstetten, Autmannsdorf, Beckenberg, Bergstetten, Großschäding, Höpfling, Hötzenau, Hehenberg, Hitzging, Kleinschäding, Meindlsberg, Miesling, Oberhaslach, Oberhaunsberg, Pippmannsberg, Revier Eggelsberg, Revier Gundertshausen, Revier Heimhausen, Trametshausen, Untergrub, Unterhaunsberg, Wannersdorf, Weilbuch, Weinberg.

Die Nachbargemeinden von Eggelsberg sind:

Gilgenberg am Weilhart Handenberg St. Georgen am Fillmannsbach
Geretsberg Nachbargemeinden Feldkirchen bei Mattighofen
Franking Moosdorf Moosdorf

Geschichte

Seit Gründung des Herzogtums Bayern war Eggelsberg bis 1780 bayrisch und kam nach dem Frieden von Teschen mit dem Innviertel (damals Innbaiern) zu Österreich. Während der Napoleonischen Kriege wieder kurz bayrisch, gehört der Ort seit 1814 endgültig zu Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum „Gau Oberdonau“. Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Am 6. April 1988 stürzte ein Düsenflugzeug des Bundesheeres vom Typ Saab 105Ö (Lfz GJ-20-S.Nr.:105420)in Eggelsberg ab. Der Pilot Oberstleutnant Otto Laimgruber (45) kam dabei ums Leben.

Einwohnerentwicklung

1991 hatte die Gemeinde laut Volkszählung 1906 Einwohner, 2001 dann 2112 Einwohner und 2009 wurden 2300 Bewohner gezählt.

Politik

Bürgermeister ist Christian Kager (ÖVP).

Wappen

Blasonierung des Marktgemeindewappens: In Blau zwei goldene, schräggekreuzte Zepter. Die Marktgemeindefarben sind Blau und Gelb.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Eggelsberger Pfarrkirche: 1420–1436 erbaut, gotisch, zweischiffig, Innenraum barockisiert, Turm aus 1754, ehemalige Wallfahrtskirche
  • Brauerei Schnaitl: mit Braugasthof und Brauereiführungen
  • Moorwanderweg am Ibmer Moor
  • Schloss Ibm

Tourismus

Seit 2011 bildet Eggelsberg gemeinsam mit einer Reihe anderer Gemeinden des Oberen Innviertels einen Verband und gehört zur Tourismusregion Seelentium. Der Schwerpunkt liegt auf Tages- und Wochenendgästen, als Hauptattraktionen gelten das Ibmer Moor, der Heratinger See sowie Gundertshausen mit der Privatbrauerei Schnaitl und diversen Ausstellungen im Haus Rauhberg bzw. bei Zenz Holzbau.

Touristische Angebote:

  • Geführte Moorwanderungen (Orchideenwanderung, mit der Moorwächterin ins Ibmer Moor, Kinderführungen etc.)
  • Barfußwanderungen rund um den Ibmer-Heratingersee
  • Geführte Radwanderungen (mehrere Radrouten queren das Gemeindegebiet)
  • Führungen durch die Brauerei Schnaitl

Ansässige Unternehmen

Persönlichkeiten

Weblinks

 Commons: Eggelsberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien