Egon Lendl

Egon Lendl (* 1. November 1906 in Trient; † 7. Jänner 1989 in Salzburg) war ein österreichischer Geograph, Gründer und langjähriger Vorstand des Geographischen Instituts der Universität Salzburg und 1964/65 der erste gewählte Rektor der wiedergegründeten Universität Salzburg.

Leben

Als er 9 Jahre alt war zog Egon Lendl mit seinen Eltern nach Wien. Er studierte Geographie, Geologie, Geschichte und Volkskunde an der Universität Wien. Während des Zweiten Weltkriegs bereiste er Albanien, Griechenland, Bulgarien und die Türkei, danach war er Herausgeber des Landesatlas von Salzburg. Seine Habilitation von 1944 mit einer Arbeit über den deutschen Einfluss auf die Kulturlandschaft Südosteuropas musste nach österreichischer Ordnung 1953 nochmal vollzogen werden.

Nach Lendls Emeritierung übernahm Helmut Heuberger dessen Ordinariat.

Werke

  • Die mitteleuropäische Kulturlandschaft im Umbruch der Gegenwart (1951)
  • Salzburg in sozialgeographischer Sicht (1963)
  • Die jüngsten Wandlungen der europäischen Kulturlandschaft (1966)

Weblinks