Elias Grießler

Elias Grießler (* 1622 in Getzersdorf; † 14. Jänner 1682 in Wien) war ein österreichischer Porträtmaler.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Porträt Raimondo Montecuccoli, um 1650 (Heeresgeschichtliches Museum)

Elias Grießler war ein bekannter Porträtmaler seiner Zeit und hatte eine feste Anstellung am Wiener Hof. Über Ausbildung und Leben des Elias Grießler ist der kunsthistorischen Forschung noch wenig bekannt. Er wurde in der älteren Literatur fälschlich als Schüler des Hans von Aachen bezeichnet. Nach seinen Porträts stach Joachim von Sandrart Bildnisse z. B. des ungarischen Bischofs L. Szegedi.[1] Im Wiener Heeresgeschichtlichen Museum befindet sich ein hochqualitatives Porträt des kaiserlichen Feldherren Raimondo Montecuccoli von Grießlers Hand.

Werke

  • Porträt Raimondo Montecuccoli. Öl auf Holz, um 1650, 43×30 cm, Heeresgeschichtliches Museum, Wien.

Einzelnachweise

  1. Ulrich Thieme (Hrsg.), Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Leipzig, 1922, XV, 25.

Literatur

  • Ulrich Thieme (Hrsg.): Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Leipzig, 1912.