Elisabeth Pernkopf

Elisabeth Pernkopf (* 1971) ist eine österreichische römisch-katholische Theologin und Philosophin.

Leben

Elisabeth Pernkopf wuchs in Windischgarsten auf. Sie maturierte in Wels und studierte anschließend an der Technischen Universität in Graz Technische Mathematik. In einem freiwilligen sozialen Jahr als JEV in Augsburg beschloss sie, Theologie zu studieren. Sie forschte an der Technischen Universität in Graz im Bereich der Finiten Elemente zur Modellierung von Atherosklerose. 2008 bis 2010 absolvierte sie den Lehrgang für Geistliche Begleitung im Kardinal König Haus Wien. Derzeit ist Elisabeth Pernkopf wissenschaftliche Assistentin am Institut für Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz.

Zu Elisabeth Pernkopfs Forschungsgebieten zählen Wissenschaftsphilosophie und Simone Weil. Ein besonderes Anliegen ist ihr auch die Vermittlung theologischen und philosophischern Denkens für nicht-wissenschaftliches Publikum, insbesondere für Jugendliche.

Werke (Auswahl)

  • Spiel mit der Wirklichkeit. Zum Erfahrungsbegriff in den Naturwissenschaften, 2004, hgg. mit Reinhold Esterbauer und Mario Wolfgang Schönhart, ISBN 3-8260-2987-9
  • Unerwartetes erwarten. Zur Rolle des Experimentierens in naturwissenschaftlicher Forschung, Epistemata Philosophie: Band 413, ISBN 3-8260-3402-3, 2006
  • WortWechsel. Sprachprobleme in den Wissenschaften interdisziplinär auf den Begriff gebracht, hgg. mit Reinhold Esterbauer und Hans-Walter Ruckenbauer, Würzburg 2007
  • Wissenschaften - Machenschaften. Gespräche zwischen Forschung und Öffentlichkeit, 2009, hgg. mit Johannes Rauchenberger ISBN 978-3-8260-3987-4

Weblinks