Elmo Kino

Das Elmo Kino war im Jahr 1949 das erste Großkino Salzburgs.

Geschichte

Der Vorläufer des Elmo Kino entstand 1947 im Turnsaal der Volksschule Plain. Das am heutigen Standort bekannte Kino wurde im Jahr 1950 von Alfred Morawetz gegründet. Der Name setzt sich zusammen aus den Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens der Gattin des Gründers Else Morawetz. Der Saal fasste gut 1000 Besucher und hatte zwei Seitenlogen. Es wurde am 25. Februar 1950 in der St.-Julien-Straße mit einer Sondervorstellung des Films „Begegnung mit Werther“ eröffnet.

1972 entstand ein zweiter Kinosaal und 1976 wurde das Elmo Kino auf vier Säle erweitert, damit avancierte das Kino auch zum ersten Multiplex-Kino in der Stadt. 1977 wurde es zum Ersten österreichischem Kino-Center. In den 1980er Jahren schließlich kam es zur letzten baulichen Veränderung mit dem Einbau eines fünften Saales.

Weblinks