Emil Schabl

Emil Schabl (* 24. März 1963 in Lilienfeld) ist ein österreichischer Politiker der SPÖ. Schabl ist derzeit Landtagsabgeordneter im niederösterreichischen Landtag. Schabl ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Nach dem Besuch der Volksschule in Türnitz und der Hauptschule in Lilienfeld machte Schabl eine Betriebsschlosser-Lehre bei der damals verstaatlichten VÖEST in Traisen mit anschließender Facharbeiterprüfung. Schabl wurde Bezirkssekretär der Gewerkschaft Metall-Bergbau-Energie Baden und auf Landesebene Sekretär für Jugend und Organisation in Niederösterreich. Von 2002 bis 2008 war er Vorsitzender der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) Niederösterreichs.

Politischer Werdegang

13 Jahre lang (1993-2000) war Schabl Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Hirtenberg, bevor er mit dem 5. Oktober 2000 als Abgeordneter in den niederösterreichischen Landtag wechselte. Vom 24. April 2003 bis zum 24. April 2007 war er dessen zweiter Präsident. Schabl war vom 24. April 2003 bis zur verlorenen Wahl 2008 Mitglied der niederösterreichischen Landesregierung. Seither sitzt er als Landtagsabgeordneter der SPÖ im niederösterreichischen Landtag.

In Hirtenberg kandidierte er im Jahr 2010 bei den Gemeinderatswahlen mit einer eigenen Liste, mit der er auf Anhieb 6 Mandate erreichte.

Quellen

Weblinks