Erdberger Steg

Erdberger Steg

Der Erdberger Steg überquert als Fuß- und Radweg den Donaukanal in Wien und verbindet die Bezirke Leopoldstadt und Landstraße.

Der Erdberger Steg für Fußgänger und Radfahrer wurde zwischen April und Oktober 2003 an Stelle der letzten Donaukanalfähre mit einem Kostenaufwand von rund 1,1 Millionen Euro errichtet.

Mit der Errichtung des Stegs mit einer Spannweite von 85,2 Metern und einer Breite von 3,7 Metern kehrte nach über 100 Jahren der Baustoff Holz in Form von Verbundholz (Lärche) wieder an den Donaukanal zurück.

Die Eröffnung des Erdberger Stegs fand am 31. Oktober 2003 statt.

Literatur

  • Alfred Pauser: Brücken in Wien – Ein Führer durch die Baugeschichte, Springer Verlag, Wien 2005, ISBN 3-211-25255-X

Weblinks

48.20222222222216.401944444444Koordinaten: 48° 12′ 8″ N, 16° 24′ 7″ O