Erich Egg

Erich Egg (* 1. Mai 1920 in Hall in Tirol; † 22. April 2008) war ein Tiroler Historiker, Volkskundler und Museumsdirektor.

Leben

Hofrat Dr. Egg war von 1956 bis 1985 Direktor des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum in Innsbruck und von 1963 bis 1985 Direktor des Kaiserschützenmuseums. Egg ist Vater des Prähistorikers Markus Egg.

Publikationen (Auswahl)

  • Von Augsburg nach Verona. 1962.
  • Egg/Pfaundler: Kaiser Maximilian I. und Tirol. 1969, (Zuletzt: Überarbeitete Neuauflage. 1992, ISBN 3-85218-109-7).
  • Kunst in Tirol. 2 Bände, 1970-1972.
  • Die Münzen Kaiser Maximilian I. 1971.
  • Die Hofkirche in Innsbruck. 1974, ISBN 3-7022-1166-7.
  • Egg/Pfaundler: Das große Tiroler Schützenbuch. 1976, ISBN 3-217-00722-0.
  • Das große Tiroler Blasmusikbuch. 1979, ISBN 3-217-00921-5.
  • Egg/Menardi: Das Tiroler Krippenbuch. 1985, (Zuletzt: 2. erweiterte Auflage, Sonderausgabe. 2004, ISBN 3-7022-2604-4).
  • Egg/Kofler: Kunst im Südtiroler Unterland. 1988, (Zuletzt: 2. überarbeitete und aktualisierte Auflage, 1991, ISBN 88-7014-474-7).
  • zusammen mit Maria Dawid: Der österreichische Museumsführer in Farbe. Museen und Sammlungen in Österreich. 4. Aufl., Frankfurt am Main 1995.

Weblinks