Erika Molny

Erika Molny (* 28. Juni 1932 in Patergassen, Kärnten; † 26. August 1990 in Wien) war eine österreichische Autorin und Journalistin.

Die Tochter eines Röntgenologen und einer Krankenschwester sollte zuerst Röntgenassistentin werden und absolvierte dann ein – ungeliebtes – Studium an der Hochschule für Welthandel in Wien. Nach ihrer Heirat mit dem Schriftsteller Thomas Pluch (1960) und der Geburt zweier Töchter wandte sie sich zunehmend der Schriftstellerei zu. Molny schrieb zunächst vor allem TV-Kritiken und Kolumnen für diverse überregionale österreichische Medien, dann Theaterstücke, Romane, satirische Kabaretttexte und TV-Drehbücher.

Werke (Auswahl)

  • Bruchstücke (Roman), Wien 1984
  • Man müsste mit jemandem reden können ...(Texte), Wien 1985
  • Die Frau des Malers (Roman), Wien 1988
  • Das Fest des Hahns (Erzählungen aus dem Nachlass), Wien 1991

Weblinks