Erlaufstausee

Erlaufstausee
Erlaufstausee, Blick zum Ötscher
Erlaufstausee, Blick zum Ötscher
Geographische Lage nordöstlich von Mitterbach am Erlaufsee
Zuflüsse Erlauf
Abfluss Erlauf
Orte am Ufer Keine
Daten
Koordinaten 47° 49′ 20″ N, 15° 17′ 40″ O47.82222222222215.294444444444783Koordinaten: 47° 49′ 20″ N, 15° 17′ 40″ O
Erlaufstausee (Niederösterreich)
Erlaufstausee
Höhe über Meeresspiegel 783 m ü. A.
Länge 2,8 kmf6
Breite 134 mf7
Maximale Tiefe 20 mf10

Der Erlaufstausee ist ein künstlicher Stausee auf 783 m Seehöhe am Fuße der Gemeindealpe unweit der Ortschaft Mitterbach am Erlaufsee und den Ötschergräben. Der Stausee liegt zur Gänze in Niederösterreich. Er liegt an der Straße über den Josefsberg von Mitterbach am Erlaufsee nach Annaberg. An der Nordseite des Stausees verläuft die Trasse der schmalspurigen Mariazellerbahn. Der See ist 2800 m lang und durchschnittlich 50 m breit, seine tiefste Stelle beträgt bei der Staumauer etwa 20 m. Durch den Stausee fließt die Erlauf.

In der Nähe des Sees befindet sich eine Jausenstation und die Bahnhaltestelle "Erlaufklause". Der See liegt im Naturpark Ötscher-Tormäuer. Der Stausee dient zur Stromerzeugung. Ein 2,2 km langer Stollen leitet das Wasser zum Kraftwerk Wienerbruck. Der erzeugte Strom diente bis zur Modernisierung im Jahre 1970 zur Versorgung der Mariazellerbahn. Heute wird die Energie in das öffentliche Netz eingespeist und die Mariazellerbahn nur mehr im Bedarfsfall versorgt.[1]

Der Erlaufstausee ist nicht mit dem etwa 4,5 km entfernten, flussaufwärts der Erlauf liegenden Erlaufsee zu verwechseln.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Zeitung der Freunde der Mariazellerbahn Ausgabe Nr. 11. Abgerufen am 16. Juli 2012.