Ernst Grieshofer

Ernst Grieshofer (* 9. Februar 1960 in Bad Aussee, Österreich) ist ein österreichischer Jazz- und Fusionmusiker (Schlagzeuger).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Grieshofer erhielt eine Kunstglaserausbildung bei Horst Jandl in Bad Aussee. 1980 entschloss er sich nach Graz zu gehen, wo er ein Studium der Psychologie und Soziologie begann und außerdem als Musiktherapeut arbeitete. 1982 gründete Grieshofer mit Armin Pokorn und Arne Marsel das Trio Tapiloguale. Ein Jahr später startete er sein erstes Soloprojekt. Mit Arnoldo Moreno (git), Ismael Barrios und Reinhard Grube (Broadlahn) entstand die Gruppe Tiznao. Zusammenarbeit mit Fernando Correa (guit.) in der Gruppe Curumin, Tangavan Latin Band, CD mit der Sängerin Melanie Bong (Fantasia) und dem Bassisten Adelhard Roidinger. Anfang der Neunziger Jahre arbeitete er mit dem Percussionisten Carl Potter (USA/Italy), Erich Gramshammer und Reinhard Grube in der Formation GRI GRA GRU. Seit 1992 unterrichtet Grieshofer im BORG Monsberger in Graz, sowie in der HIB Liebenau in Graz, als auch im BORG Kindberg und im Abteigymnasium Seckau, Schlagzeug. 2004 stieg er in die äußerst erfolgreiche Jazzband No Limit ein. Seit 2007 arbeitet er mit Gerd Schuller [1] (Kommissar Rex) zusammen.

Diskographie (Auswahl)

  • Tangavan Latinband 1988
  • Attenzione(mit Edgar Peer) 1994
  • Toleranz (mit Dalai Lama) 1995
  • Die Geierwally 1996
  • Quadrat 1996
  • No Limit 2006
  • Clarinettissimo 2007
  • Keytrio 2008

Einzelnachweise

  1. http://www.gerdschuller.com

Weblinks