Ernst Wally

Ernst Wally (* 1976 in Wien) ist ein österreichischer Organist und Komponist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ernst Wally studierte zunächst am Diözesankonservatorium der Erzdiözese Wien, wobei Franz Falter sein Orgellehrer war. Später betrieb er die Studienrichtungen Orgel (bei Michael Radulescu), Komposition (bei Dietmar Schermann, Michael Jarrell und Frédéric Durieux) sowie Kirchenmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris.[1][2]

Bereits während seines Studiums war er von 1995–2002 Hauptorganist der Wiener Karlskirche, während seines Auslandaufenthaltes war er Organist an der Abbaye Sainte Marie de Paris.[1]

Seit Juni 2007 ist Ernst Wally am Wiener Stephansdom tätig – zunächst als Dommusikassistent,[2] seit 2010 jedoch als hauptamtlicher Organist.[3] Abgesehen davon ist er bis heute neben seinem Dienst am Stephansdom regelmäßig als liturgischer Organist an verschiedenen renommierten Kirchen in Wien (Augustinerkirche, Jesuitenkirche, Schottenkirche) tätig und hat mehrfach bei Rundfunk- und Fernsehgottesdiensten mitgewirkt.[1]

Als Konzertorganist trat er sowohl in verschiedenen Ländern Europas als auch in Übersee auf, die Orgelmusik des 20. und 21. Jahrhunderts bildet dabei einen Schwerpunkt in seinen Programmen. Weiters wirkte er als Organist seit 2005 mehrfach bei Produktionen mit dem Radio-Symphonieorchester Wien mit, u. a. unter der Leitung von Simone Young und Bertrand de Billy.[1]

Sein kompositorisches Schaffen umfasst Kammermusik, ein Werk für großes Orchester, Kirchenmusik und Solostücke für verschiedene Instrumente. Auftragswerke schuf er u.a. für die Guardini-Stiftung/Berlin, die Dommusik St. Stephan Wien (anlässlich des Besuches von Papst Benedikt XVI. in Wien), den Zyklus "Wiener Orgelkonzerte" zu dessen zwanzigjährigem Bestehen im Jahr 2002 und den Carinthischen Sommer. Seine Werke werden in verschiedenen Ländern Europas aufgeführt.[1][2]

Von 2005 bis 2010 unterrichtete Ernst Wally außerdem Komposition, Tonsatz und Orgel am Wiener Franz Schubertkonservatorium.[2] Darüber hinaus ist er Gründungsmitglied der Komponisten- und Interpretengruppe Ensemble Lux.[1]

Auszeichnungen

  • Preisträger des 1. Internationalen Orgelwettbewerbes Füssen/Reutte (2000)
  • Semifinalist des Georges Kramer-Orgelwettbewerbes 2003 in St. Maurice/Schweiz
  • Preisträger des Kompositionswettbewerbes für das Pflichtstück für den 4. Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerb in Weimar (2003)[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g Portrait über Ernst Wally auf der Webpräsenz der Wiener Dommusik. Abgerufen am 25. Oktober 2011.
  2. a b c d Steckbrief Ernst Wally im music information center Austria. Abgerufen am 25. Oktober 2011.
  3. Webpräsenz der Wiener Dommusik, Abschnitt Domorganisten. Abgerufen am 25. Oktober 2011.