Erwin Belakowitsch

Erwin Belakowitsch (* 1976 in Salzburg) ist ein österreichischer Opern-, Operetten- und Konzertsänger in der Stimmlage lyrischer Bariton.

Biografie und künstlerisches Wirken

Erwin Belakowitsch war Solist bei den Wiener Sängerknaben. An der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien studierte er Gesang bei Ralf Döring sowie Oratorium und Lied bei Robert Holl. Zusätzlich belegte er Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender.

Im Alter von 22 Jahren debütierte Erwin Belakowitsch als Papageno (Die Zauberflöte) am Niederösterreichischen Landestheater. Seine Karriere führte ihn u.a. an die Wiener Kammeroper, das Stadttheater Baden bei Wien, das Schönbrunner Schlosstheater, zu den Schlossfestspielen Haindorf und das Wiener Künstlerhaus. Erwin Belakowitsch unternahm Gastspielreisen nach Korea, Russland, Südamerika, Polen und Japan.

Von 2002 bis 2006 war Erwin Belakowitsch Ensemblemitglied am Ulmer Theater. Er debütierte als Figaro (Il barbiere di Siviglia). Weitere Partien: Dandini (La Cenerentola), Ubaldo (Armide), Guglielmo (Così fan tutte), Don Giovanni (Don Giovanni), Silvio (I Pagliacci), Orpheus (Orpheus in der Unterwelt) u.a.

Seit 2006 ist Erwin Belakowitsch am Meininger Theater engagiert. Partien: Danilo (Die lustige Witwe), Sandor di Luzzano (Mona Lisa), Freddy (My fair Lady), Josef (Wiener Blut), Marcello (La Bohème), Kilian (Der Freischütz), Marius (Les Misérables), Belcore (L’elisir d’amore), Ein Cappadozier (Salome), Fleville (Andrea Chénier), Mamma Agata (Viva la Mamma), Tony (West Side Story) u.a.

Als Konzertsänger tritt Erwin Belakowitsch im gesamten deutschsprachigen Raum auf. Er singt bevorzugt Lieder von Schubert, Schumann, Wolf, Mahler und Korngold.

Erwin Belakowitsch ist Künstler der Swiss Global Artistic Foundation.

Auszeichnungen/Preise

2010: 1. Preis "17. Internationaler Johannes-Brahms-Wettbewerb" Pörtschach

2007: "Ulrich-Burkhardt-Förderpreis" Meiningen. Der Preis wird jährlich vom Verein Meininger Theaterfreunde e. V. an den besten Nachwuchskünstler verliehen.
2007: 1. Preis "7. Internationaler Joseph Suder-Liedwettbewerb" Nürnberg
2002: Finalist "Robert Stolz-Operettenwettbewerb" Hamburg
2000: 2. Preis "Nico Dostal-Operettenwettbewerb", Österreich
1999: 2. Preis "Palma d'Oro-Liedwettbewerb", Ligurien/Italien
1998: 2. Preis "Ferruccio Tagliavini-Belcantowettbewerb", Österreich, Juryvorsitz Luigi Alva
1998: 3. Preis "Jugend musiziert", Österreich, Juryvorsitz Walter Berry

Weblinks