Erwin Neuwirth

Erwin Neuwirth (2006)
Erwin Neuwirth mit Magdalena Kropiunik und Heinz Hoenig (2006)
Neuwirth mit Martin Winterkorn (2011)

Erwin Neuwirth (* 26. April 1948 in Wien, Österreich) ist ein österreichischer Schauspieler. Bekannt wurde er durch Auftritte in den Fernsehproduktionen Der Landarzt und Ein Schloss am Wörthersee. Erwin Neuwirth hat neben bekannten Persönlichkeiten wie Curd Jürgens, Heinz Hoenig und Thomas Gottschalk gewirkt. Zudem arbeitet er heute als Universitätslektor und Buchautor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Neuwirth absolviert seine schauspielerische Ausbildung 1970 bis 1973 am Mozarteum in Salzburg, an dem er nach dem Studium auch den Mozart in und Amadeus von Peter Shaffer die Rolle des Mortimer in Arsen und Spitzenhäubchen von Joseph Kesselring spielt. Es schließen sich etliche Arrangements an diversen Bühnen in Österreich (zum Beispiel Theater Wien Josefstadt) sowie in Deutschland (Theater Baden-Baden, Staatstheater Braunschweig) und Italien an. Es folgen Film- und Fernsehproduktionen.

In den Sommermonaten von 1981 bis 1985 nimmt Neuwirth eine Auszeit als Schauspieler und wird Unternehmer. Er betreibt das Le Bistro in Reifnitz (Gemeinde Maria Wörth) am Wörthersee. Diese Phase ist geprägt von anderweitiger kreativer Tätigkeit: Er fungiert als Ideengeber zahlreicher Veranstaltungen (zum Beispiel Mackh, die Dance-Musical-Show in Klagenfurt). Darunter findet sich auch 1982 das von nun an jährlich stattfindende GTI-Treffen am Wörthersee.

1988 bis 1990 arbeitet Erwin Neuwirth als Kurdirektor der Gemeinde Reifnitz Maria Wörth. Von 1990 bis 1997 arbeitet er im Stadtparlament von Klagenfurt. Er vertritt die Grünen (VGÖ) in den Ausschüssen für Kultur und Tourismus.

Von 2002 bis 2006 schlägt Neuwirth parallel mit dem Studium der Philosophie an der Universität Klagenfurt einen wissenschaftlichen Weg ein. Seit seiner Diplomarbeit an der Universität für darstellende Kunst und Musik in Salzburg 2000 beschäftigt sich mit den "Inszenierungen des Alltags". 2006 absolvierte er seine Dissertation Inszeniertes Lachen mit der Untersuchung über die Einsatzfähigkeit Therapeutischen Humors im Rahmen von Krankenhausaufenthalten. Mentoren und Vertraute sind Prof. Dr. Peter Lind (Vorstand Klinikum-Klagenfurt am Wörthersee) und Dr. Michael Titze, einer der Begründer des Therapeutischen Humors.

Heute lehrt Neuwirth Rhetorik und Phonetik am Sprachzentrum Deutsch in Österreich der Alpen Adria Universität Klagenfurt und an der Universität Hacettepe im türkischen Ankara.

Erwin Neuwirth ist mit der Politologin Nesen Ertugrul verheiratet und hat zwei Töchter. Sie leben derzeit in Wien.

Filmografie

  • 1974: Gelbe Nachtigall
  • 1978: Popcorn und Himbeereis
  • 1987: Zärtliche Chaoten
  • 1990–1991: Ein Schloss am Wörthersee (Fernsehserie)
  • 1991–1992: Der Landarzt (Fernsehserie)
  • 1996: Hochwürdens Ärger mit dem Paradies (Fernsehfilm)
  • 2003: Alles Glück dieser Erde (Fernsehfilm)
  • 2006–2008: Der Arzt vom Wörthersee (Fernsehserie)

Bibliografie

  • mit Jan Tidtrand: Lachtherapie. Bevor die Gesundheit flöten geht. Almathea Verlag, Wien, 1. Auflage 2001, ISBN 978-3850024617.
  • in Andreas Kienzl und Herbert Loserl: Humor trotz Tumor: Besser leben mit Krebs, Kapitel: Humor in der Krankenpflege. Ueberreuter, 2006, ISBN 978-3800071685.

Weblinks

 Commons: Erwin Neuwirth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien