Eschabruck

f0

Eschabruck (RotteOrtschaft)
Katastralgemeinde Eschabruck
Verwaltungssprengel
Eschabruck (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Zwettl (ZT), Niederösterreich
Gerichtsbezirk Zwettl
Pol. Gemeinde Zwettl-Niederösterreich
Koordinaten 48° 34′ 24″ N, 15° 15′ 37″ O48.57333315.260278574Koordinaten: 48° 34′ 24″ N, 15° 15′ 37″ O
Höhe 574 m ü. A.
Einwohner d. Ortsch. 118 (2001)
Gebäudestand 34 (2001)
Fläche d. KG 5,4671 km²
Postleitzahl A-3533 Friedersbach
Vorwahl +43/02826 (Rastenfeld)
Ortsvorsteher Andreas Lintner[1]
(Stand: 28. Sept. 2012)
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 07030
Katastralgemeindenummer 24310
Zählbezirk/Zählsprengel Eschabruck (32530 121)
Bevölkerungsdichte: 21,61/km²
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM

Eschabruck ist ein Dorf im Waldviertel in Niederösterreich und eine Ortschaft und Katastralgemeinde der Stadtgemeinde Zwettl-Niederösterreich im Bezirk Zwettl.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Eschabruck liegt in einer Entfernung von etwa acht Kilometern Luftlinie südöstlich des Stadtzentrums von Zwettl. Nach der Volkszählung von 2001 hatte der Ort 118 Einwohner auf einer Fläche von 5,47 km².[2][3]

Eschabruck ist durch den Postbus im Ortsgebiet mit dem österreichischen Überlandbus-Netz verbunden.

Das Gemeindegebiet grenzt im Norden an die Katastralgemeinde Friedersbach, im Westen an Wolfsberg, südwestlich an Niederwaltenreith (Gemeinde Waldhausen), südlich an Niedernondorf (Gemeinde Waldhausen) und Rohrenreith (Gemeinde Großgöttfritz) und im Westen an Kleinschönau.

Geschichte

  • Eschabruck wurde 1295 als Essenprukke zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Der Name bedeutet so viel wie: „bei der Brücke, die aus Eschenholz gezimmert ist“[4] oder „Brücke über die Escha/den Eschenbach“ (Eschagrabenbach heißt der Bach des Orts)
  • 1968 vereinigten sich die Orte Friedersbach, Eschabruck und Kleinschönau zur Gemeinde Friedersbach,[5] welche sich 1970 freiwillig der Stadtgemeinde Zwettl anschloss.[6]
Flur-/Wegkapelle, Denkmalschutz
Bevölkerungs-
entwicklung[7]
Datum Einwohner
1869 187
1951 116
1961 147
1971 121
1981 114
1991 118
2001 118

Politik

Der Ortsvorsteher von Eschabruck ist auch für Oberwaltenreith zuständig. Seit 1. Juni 2010 ist das Andreas Lintner, davor war Josef Dirnberger seit 1995 im Amt gewesen.[8]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ortsvorsteher - Alle. Stadtgemeinde Zwettl-NÖ, abgerufen am 28. September 2012.
  2. Volkszählung vom 15. Mai 2001: Einwohner nach Ortschaften. In: Statistik Austria. Bundesanstalt Statistik Österreich, S. 1, abgerufen am 5. August 2009 (PDF).
  3.  Österreichische Akademie der Wissenschaften (Hrsg.): Die Städte Niederösterreichs. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 1982, ISBN 9783700104636, S. 388.
  4. Katastralgemeinden, Erstnennung und Namensdeutung. Stadtgemeinde Zwettl-NÖ, abgerufen am 15. Juli 2009. Vgl.  Elisabeth Schuster, Verein für Landeskunde von Niederösterreich (Hrsg.): Die Etymologie der niederösterreichischen Ortsnamen. Wien 1989, 1990, 1994.
  5. per 1.1. d.J., LGBL. NÖ. Nr. 468/1967
  6. Gemeindezusammenlegung. Stadtgemeinde Zwettl-NÖ, abgerufen am 15. Juli 2009.
  7. Historisches Ortslexikon Niederösterreich, 4. Teil. Österreichische Akademie der Wissenschaften, S. 96, abgerufen am 14. Juli 2009 (PDF).
  8. Neubestellung und Angelobung der Ortsvorsteher. Stadtgemeinde Zwettl-NÖ, abgerufen am 28. September 2012.