Etmißl

Etmißl
Wappen fehlt
Etmißl (Österreich)
Etmißl
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Bruck an der Mur
Kfz-Kennzeichen: BM
Fläche: 27,63 km²
Koordinaten: 47° 31′ N, 15° 10′ O47.51573333333315.172894444444712-1583Koordinaten: 47° 30′ 57″ N, 15° 10′ 22″ O
Höhe: -871 m ü. A.
Einwohner: 519 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 18,78 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8622
Vorwahl: 03861
Gemeindekennziffer: 6 02 05
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Etmißl 48
8622 Etmißl
Website: www.etmissl.at
Politik
Bürgermeister: Johann Jobstmann (SPÖ)
Gemeinderat: (2010)
(9 Mitglieder)
5 SPÖ, 4 ÖVP
5
4
Von 9 Sitzen entfallen auf:
Lage der Gemeinde Etmißl im Bezirk Bruck an der Mur
Aflenz Kurort Aflenz Land Breitenau am Hochlantsch Bruck an der Mur Etmißl Frauenberg Gußwerk Halltal Kapfenberg Mariazell Oberaich Parschlug Pernegg an der Mur Sankt Ilgen Sankt Katharein an der Laming Sankt Lorenzen im Mürztal Sankt Marein im Mürztal Sankt Sebastian Thörl Tragöß Turnau SteiermarkLage der Gemeinde Etmißl im Bezirk Bruck an der Mur (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Etmißl ist eine österreichische Gemeinde im Gerichtsbezirk bzw. Bezirk Bruck an der Mur in der Steiermark mit 519 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Etmißl liegt in einem Seitental des Thörlbaches (eines Nebenflusses der Mürz) im Hochschwabgebiet. Das Gebiet ist Teil der nördlichen Kalkalpen.

Katastralgemeinden sind Etmißl, Lonschitz und Oisching.

Nachbargemeinden sind : Sankt Ilgen im Norden, Thörl im Osten, Sankt Katharein an der Laming im Süden und Tragöß im Westen.

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungs-
entwicklung
Datum Einwohner
1869 682
1880 649
1890 643
1900 682
1910 638
1923 605
1934 566
1939 490
1951 524
1961 558
1971 522
1981 551
1991 561
2001 531

Wie die Tabelle zeigt, hat die Bevölkerung seit Beginn der Zählungen mehr woder weniger kontinuierlich abgenommen, besonders stark in der Weltwirtschaftskrise zwischen den Volkszählungen 1934 und 1939, mit einer leichten Erholung während des 2. Weltkriegs und den folgenden Jahrzehnten bis 1991, durch die aber der höchste Stand von 1869 und 1900 nicht annähernd wieder erreicht wurde. Seit 1991 ist die Bevölkerung auf Grund von Abwanderung wieder rückläufig, was durch die gerade ausgeglichene Geburtenbilanz nicht wettgemacht werden konnte.

Religion

Der überwiegende Teil der Bevölkerung, nämlich 91,9 %, ist römisch-katholisch, 1,7 % sind evangelisch. Andere Religionsbekenntnisse wurden bei der Volkszählung 2001 nicht angegeben. Von 1,3 % der Bevölkerung ist das religiöse Bekenntnis nicht bekannt; ohne Bekenntnis sind 5,1 %.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Weblinks

 Commons: Etmißl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien