Eva Reichmann (Literaturwissenschaftlerin)

Eva Reichmann (* 30. Juni 1962 in Salzburg) ist eine österreichische Literaturwissenschaftlerin.

Eva Reichmann besuchte eine von katholischen Schwestern geleitete Volksschule (Grundschule) und anschließend das Akademische Gymnasium in Salzburg. Mit 18 Jahren zog nach Bielefeld und begann an der dortigen Universität das Studium der Literaturwissenschaft, Geschichte und Germanistik; die Promotion erfolgte 1994.

Zwischen 1985 und 1991 Tätigkeiten als Dramaturgin, Regieassistentin und freie Lektorin. Ab 1991 Lehrtätigkeit an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld; Arbeiten unter anderem zu Max Zweig, Hermann Broch, Robert Müller, Johann Nestroy und dem Wiener Vorstadttheater.

Als Romanautorin stellte Eva Reichmann 2004 ihr Erstlingswerk „Kalter Grund“ vor, im Folgejahr erschien „Schönheitskorrekturen“.

Weblinks