Evelyn Pernkopf

Evelyn Pernkopf Ski Alpin
Evelyn Pernkopf im März 2008
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 6. Februar 1990
Größe 172 cm
Karriere
Disziplin Slalom, Riesenslalom,
Super-G, Abfahrt,
Kombination
Verein Skiklub Wels
Status aktiv
letzte Änderung: 21. Dezember 2010

Evelyn Pernkopf (* 6. Februar 1990) ist eine österreichische Skirennläuferin. Sie gehört seit der Saison 2007/08 dem B-Kader des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) an und wurde im März 2010 Österreichische Staatsmeisterin im Riesenslalom.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Pernkopf absolvierte die Skihauptschule in Windischgarsten[1] und besuchte anschließend das Skigymnasium in Stams.[2] Als Fünfjährige nahm sie an ersten Skirennen teil[2] und im Winter 2004/05 erzielte sie zwei Podestplätze bei den Österreichischen Schülermeisterschaften.[3] Ihre ersten FIS-Rennen bestritt sie im Dezember 2005 und im März 2006 fuhr sie zum ersten Mal unter die besten drei. Nachdem sie bereits bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften 2006 drei Podestplätze erreicht hatte, gewann sie im Jahr 2007 in ihrer Altersklasse alle fünf Wettbewerbe der Österreichischen Jugendmeisterschaften.[3] Im Februar 2007 nahm sie am European Youth Olympic Festival in Jaca teil, wo sie Siebente im Slalom wurde, und im März an der Juniorenweltmeisterschaft in Altenmarkt-Zauchensee, wo ihr bestes Resultat der achte Rang im Super-G war. Eine Woche später gelang ihr der erste Sieg in einem FIS-Rennen.

Seit der Saison 2007/08 startet Pernkopf im Europacup und gleich in ihrem ersten Rennen, dem Riesenslalom von Levi am 24. November 2007, erreichte sie den fünften Platz, was bis Saisonende auch ihr bestes Ergebnis blieb. Nur ein weiteres Mal kam sie in diesem Winter unter die besten 30. Bei der Juniorenweltmeisterschaft 2008 in Formigal erzielte sie Platz 18 im Riesenslalom und Rang 21 im Slalom. In Abfahrt und Super-G kam sie nicht ins Ziel.

Im August 2008 erlitt Pernkopf beim Training in Zermatt einen Kreuzbandriss im rechten Knie,[4] weshalb sie die gesamte Saison 2008/09 pausieren musste. Im nächsten Winter nahm sie wieder an Wettkämpfen teil und erreichte im Europacup drei Top-10-Resultate, darunter zwei vierte Plätze in den Riesenslaloms von Crans-Montana und Bischofswiesen/Götschen. Einen vierten Platz im Riesenslalom erzielte sie auch bei der Juniorenweltmeisterschaft 2010. Der bisher größte Erfolg gelang ihr am 16. März 2010, als sie in Innerkrems Österreichische Staatsmeisterin im Riesenslalom wurde. Am Vortag hatte sie bereits Rang drei im Slalom belegt.

Am 20. Dezember 2010 stürzte Pernkopf beim Europacup-Riesenslalom in Limone Piemonte schwer und zog sich eine Knieluxation mit Riss des vorderen und hinteren Kreuzbandes, sowie eine Luxation der Patella und einen Riss des Innenmeniskus und des Seitenbandes zu.[5]

Sportliche Erfolge

Juniorenweltmeisterschaften

Europacup

  • Fünf Platzierungen unter den besten fünf

Österreichische Meisterschaften

Weitere Erfolge

  • Drei Siege in FIS-Rennen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Was ist los - Aktuelle Informationen, Website der Skihauptschule Windischgarsten, abgerufen am 16. März 2010
  2. a b Energie AG aktuell, Ausgabe 4/2009, Seite 15 (PDF, 2,6 MB)
  3. a b Ergebnisse von Evelyn Pernkopf, ÖSV-Siegertafel
  4. Verletzungspech für Oberösterreichischen Nachwuchstalente im ÖSV, Landesskiverband Oberösterreich, Meldung vom 27. August 2008
  5. Bitter: Evelyn Pernkopf schwer verletzt!, ÖSV, Meldung vom 21. Dezember 2010