Fachhochschule Technikum Wien

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Fachhochschule Technikum Wien
Logo
Motto > So spannend kann Technik sein.
Gründung 1994
Trägerschaft privat
Ort Wien
Bundesland Wien
Staat Österreich
Rektor Fritz Schmöllebeck
Studenten ca. 2.700
Mitarbeiter ca. 400
Website www.technikum-wien.at
Hauptgebäude der FH Technikum Wien
Zweiter Standort im ENERGYbase

Die FH Technikum Wien ist eine österreichische Fachhochschule und gilt als erste Fachhochschule Wiens.

Inhaltsverzeichnis

Studiengänge

Die FH Technikum Wien bietet 11 Bachelor- und 17 Master-Studiengänge an. Abhängig vom Studiengang kann das Studium entweder in Vollzeit, berufsbegleitend oder als Fernstudium absolviert werden.

Bachelor

  • Biomedical Engineering (Vollzeit)
  • Elektronik (Vollzeit)
  • Elektronik/Wirtschaft (Berufsbegleitend)
  • Fernstudium Electronics and Business (Fernstudium)
  • Informatik (Vollzeit)
  • Informations- und Kommunikationssysteme (Berufsbegleitend)
  • Internationales Wirtschaftsingenieurwesen (Berufsbegleitend)
  • Mechatronik/Robotik (Vollzeit)
  • Sports Equipment Technology (Vollzeit)
  • Urbane Erneuerbare Energietechnologien (Vollzeit)
  • Verkehr und Umwelt (Vollzeit)
  • Wirtschaftsinformatik (Vollzeit, Berufsbegleitend)
  • Fernstudium Business Informatics (Fernstudium)

Master

  • Biomedical Engineering Sciences (Vollzeit)
  • Embedded Systems (→ eingebettetes System) (Berufsbegleitend)
  • Erneuerbare Urbane Energiesysteme (Berufsbegleitend)
  • Game Engineering und Simulation (Vollzeit)
  • Gesundheits- und Rehabiliationstechnik (Vollzeit)
  • Industrielle Elektronik (Berufsbegleitend)
  • Informationsmanagement und Computersicherheit (Berufsbegleitend)
  • Innovations- und Technologiemanagement (Berufsbegleitend)
  • Intelligent Transport Systems (Vollzeit)
  • Internationales Wirtschaftsingenieurwesen (Berufsbegleitend)
  • Mechatronik/Robotik (Berufsbegleitend, Vollzeit)
  • Multimedia und Softwareentwicklung (Vollzeit)
  • Sports Equipment Technology (Vollzeit)
  • Technisches Umweltmanagement und Ökotoxikologie (Berufsbegleitend)
  • Telekommunikation und Internettechnologien (Berufsbegleitend, vier Semester)
  • Tissue Engineering and Regenerative Medicine (Berufsbegleitend)
  • Wirtschaftsinformatik (Berufsbegleitend)
  • Double Degree Program Information Systems Management (Berufsbegleitend)

Geschichte

Die FH Technikum Wien wurde 1994 gegründet und erhielt im Jahr 2000 als erste Wiener FH Fachhochschulstatus. Ab 2003/04 begann die Umstellung auf das Bachelor/Master-System. Mit knapp 6.000 AbsolventInnen und mehr als 2.700 Studierenden sowie 11 Bachelor- und 17 Master-Studiengängen ist die FH Technikum Wien der größte Fachhochschul-Anbieter für technische Studien in Österreich. Im Oktober 2008 eröffnete die FH Technikum Wien einen zweiten Standort im Passivbürohaus ENERGYbase in Wien Floridsdorf.

Projekte

  • Mit den Austrian Cubes stellt die FH Technikum Wien gemeinsam mit der TU Graz eine international konkurrenzfähige Roboter-Fußballmannschaft der RoboCup Small-Size Klasse.

Das jüngste RoboCup-Team der FH Technikum Wien, die Austrian Kangaroos, ist eine Kooperation mit der TU-Wien und erreichte bei der RoboCup-WM 2009 bereits das Viertelfinale in der Standard Platform League.

Weblinks


48.23944444444416.377777777778Koordinaten: 48° 14′ 22″ N, 16° 22′ 40″ O