Felicitas Pauss

Felicitas Pauss (* 26. März 1951 in Vorau, Steiermark) ist eine österreichische Physikerin. Sie ist ordentliche Professorin für experimentelle Teilchenphysik am Institut für Teilchenphysik (IPP) der ETH Zürich. Zu ihren Hauptforschungsgebieten gehört die Astroteilchenphysik.

Felicitas Pauss studierte Theoretische Physik und Mathematik an der Karl-Franzens-Universität Graz. Von 1978 bis 1983 war sie am Max-Planck-Institut für Physik in München und anschließend bis 1991 am CERN angestellt. Dort forscht sie auch weiterhin und ist mitverantwortlich für die Planung und den Bau des CMS-Detektors.[1] Außerdem arbeitet sie am MAGIC-Teleskop auf La Palma.

Auszeichnungen

Belege

  1. Christine Loriol: Felicitas Pauss. Archäologin des Universums. wiwo.de vom 10. September 2008, abgerufen am 2. Oktober 2008.
  2. [1] Amtliche Nachrichten bei wienerzeitung.at vom 23. Juni 2009, abgerufen am 25. Juni 2009.

Weblinks