Felix Frank

Felix Frank (1932)

Felix Frank (* 31. Oktober 1876 in Wien; † 2. März 1957 in Innsbruck) war ein österreichischer Politiker (Großdeutsche Volkspartei).

Felix Frank absolvierte ein Studium der Rechtswissenschaften (Dr. iur.). Er war in der Generalstaatsanwaltschaft tätig.

In der Ersten Republik war er Mitglied der Reichsparteileitung der Großdeutschen Volkspartei. Von 1920 bis 1925 war er Abgeordneter zum Nationalrat, von 1922 (Bundesregierung Seipel I) bis 1924 Vizekanzler. In den Jahren 1925 bis 1932 war österreichischer Gesandter in Berlin.

Frank verfasste auch strafrechtliche Fachliteratur.

Literatur

  • Fritz Wolfram: Dr. Felix Frank. Ein zu Unrecht vergessener freiheitlicher Politiker der Ersten Republik. In: Freie Argumente. Freiheitliche Zeitschrift für Politik Jg. 14, 1987, 1, ZDB-ID 620497-1, S. 49–58.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Richard Riedl österreichischer Botschafter in Deutschland
1925–1932
Stefan Tauschitz