Ferdinand Graf Kinsky

Ferdinand Graf Kinsky von Wchinitz und Tettau (* 25. Oktober 1934 in Prag) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Präsident des wissenschaftlichen Rates vom Europäischen Institut für internationale Hochschulstudien in Nizza. Professor Kinsky ist Begründer des personalistischen Föderalismus. Er ist der ältere Bruder von Fürstin Maria Aglaë von Liechtenstein. Verheiratet ist er seit 1962 mit Hedwig Gräfin von Ballestrem; das Paar hat vier Kinder.

Literatur

  • Ferdinand Kinsky: Föderalismus. Ein Weg aus der Europakrise. Europa Union Verlag, Bonn 1986, ISBN 3-7713-0279-X (Erweiterte Neuauflage als: Föderalismus. Ein gesamteuropäisches Modell. ebenda 1993, ISBN 3-7713-0456-3).
  • Ferdinand Kinsky: L'Allemagne et l'Europe. Fondation Jean Monnet pour l'Europe. Centre de recherches européennes, Lausanne 1995 (2e édition revu et corrigé. Presses d'Europe u. a., Nizza u. a. 1997, ISBN 2-85505-162-2).
  • Ferdinand Kinsky, Franz Knipping (Hrsg.): Le fédéralisme personaliste aux sources de l'Europe de demain. Hommage à Alexandre Marc. = Der personalistische Föderalismus und die Zukunft Europas (= Schriftenreihe des Europäischen Zentrums für Föderalismus-Forschung 7). Nomos-Verlags-Gesellschaft, Baden-Baden 1996, ISBN 3-7890-4190-4.
  • Ferdinand Kinsky, Solidarität statt Egoismus. Lebensmodell Europa. Sankt-Ulrich-Verlag, Augsburg 2007, ISBN 978-3-86744-019-6.