Fernheizkraftwerk Linz-Mitte

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Die Angaben in diesem Artikel sind veraltet und stimmen teilweise nicht mit den unter Weblinks verlinkten Informationen überein. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

f2

Fernheizkraftwerk Linz-Mitte
Lage
Fernheizkraftwerk Linz-Mitte (Oberösterreich)
Fernheizkraftwerk Linz-Mitte
Koordinaten 48° 17′ 59″ N, 14° 19′ 24″ O48.29972222222214.323333333333Koordinaten: 48° 17′ 59″ N, 14° 19′ 24″ O
Land OsterreichÖsterreich Österreich
Daten
Primärenergie Fossile Energie, Biomasse
Brennstoff Erdgas, Biomasse
Leistung 113,9 Megawatt elektrisch
106 Megawatt thermisch
Typ Heizkraftwerk
Betreiber Linz AG
Schornsteinhöhe 183 m

Das Fernheizkraftwerk Linz-Mitte ist ein 1970 errichtetes Fern-Heizkraftwerk in Linz. Es versorgt die Stadt Linz zusammen mit dem Fernheizkraftwerk Linz-Süd zentral mit Strom und Fernwärme. Betreiber ist die Linz AG.

Es hat eine Gas- und Dampfturbinenanlage (GuD) von 105 MW elektrischer und 85 MW Fernwärme-Leistung – eine weitere sollte 2009 in Betrieb gehen. Angeschlossen ist eine Biomasseanlage mit einer elektrischen Leistung von 8.900 kW und einer thermischen Fernwärmeleistung von 21.000 kW, welches derzeit das zweitgrößte österreichische Biomasseheizkraftwerk ist.[1][2] Zusätzlich wurde ein Fernwärmespeicher errichtet der mit 34.500 m³ Inhalt der zweitgrößte Europas ist. Für 2011 ist eine Müllverbrennungsanlage geplant.

Zu der Anlage gehören ein 183 m hoher Kamin, das höchste Bauwerk in Linz, und der 65 m hohe Fernwärmespeicher mit einem Speichervolumen von fast 34.500 m³.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Beschreibung des Biomasseheizkraftwerkes in Linz Stand: 1. September 2010
  2. Folder des Biomasseheizkraftwerkes Stand: 1. September 2010