Fluchthorn

Dieser Artikel beschreibt einen Berg in der Silvretta. Für den gleichnamigen Berg in den Walliser Alpen in unmittelbarer Nähe des Strahlhorns siehe Fluchthorn (Walliser Alpen).
Fluchthorn
Die drei Gipfel des Fluchthorns vom Westen

Die drei Gipfel des Fluchthorns vom Westen

Höhe 3399 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich und Graubünden, Schweiz
Gebirge Silvretta
Dominanz 15,5 km → Piz Linard
Schartenhöhe 647 m ↓ Fuorcla Zadrell
Geographische Lage, (CH) 46° 53′ 26″ N, 10° 13′ 38″ O (812478 / 197047)46.89055555555610.2272222222223399Koordinaten: 46° 53′ 26″ N, 10° 13′ 38″ O; CH1903: 812478 / 197047
Fluchthorn (Tirol)
Fluchthorn
Erstbesteigung 12. Juli 1861 durch Johann Jakob Weilenmann und Franz Pöll
Normalweg Weilenmannrinne (II)

Das Fluchthorn (rät. Piz Fenga) ist ein Bergmassiv in der östlichen Silvretta an der Grenze von Österreich und der Schweiz. Das Bergmassiv des Fluchthorns ist dreigipfelig (südliches (3.399 m), mittleres (3397 m), nördliches Fluchthorn (3309 m)), wobei das südliche Fluchthorn der zweithöchste Berg der Silvretta ist.

Die Erstbesteigung erfolgte im Jahr 1861 durch Johann Jakob Weilenmann und Pöll, deren Anstiegsroute („Weilenmannrinne“) heute der Normalweg zum Gipfel vermittelt (Schwierigkeitsgrad II, oft kombiniert Firn-Fels). Zugang erfolgt von Osten (Heidelberger Hütte) oder Westen (Jamtalhütte) über das Zahnjoch (2.947 m) südlich des Fluchthorns.