Folke Tegetthoff

Folke Tegetthoff (* 13. Februar 1954 in Graz) ist ein österreichischer Schriftsteller und Erzähler. Er stammt aus der Familie des österreichischen Admirals Wilhelm von Tegetthoff.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Folke Tegetthoff studierte mehrere Semester Medizin und Pädagogik.

Von 1977 bis 1978 hielt sich Tegetthoff in Spanien auf und danach von 1978 bis 1979 in Hamburg. Im Jahr 1979 erschien sein erstes Buch; gleichzeitig hat er seinen ersten Auftritt als Märchenerzähler.

Tegetthoff lebt mit seiner Frau Astrid und seinen vier Kindern in einem ehemaligen Kloster in der Südsteiermark. Er ist der Bruder des Sängers Jonny Hill.[1]

Werk

Bis 2012 erschienen 39 Bücher in einer Gesamtauflage von rund 1,4 Millionen Exemplaren. Übersetzungen erfolgten in Englisch, Spanisch, Slowenisch, Japanisch, Chinesisch, Tschechisch, Polnisch, Französisch, Bahasa, Portugiesisch, Türkisch und Koreanisch.

Folke Tegetthoff wirkte bei sieben Fernsehfilmen mit und hatte rund 4000 Gastspiele in 40 Ländern auf allen Kontinenten.

Im Jahr 1997 gründete Tegetthoff die WONDER WORLD LLC, USA - Fantasy Company. Diese ist verantwortlich für die internationale Vermarktung seiner Ideen und Projekte wie dem Themenparkprojekt: „SounTopia - Land of Sound and Music“.

Tegetthoff ist Organisator von Europas größtem Erzählkunstfestival, fabelhaft!NIEDERÖSTERREICH, das ab 2007 alljährlich stattfinden wird (Nachfolgefestival von GRAZERZÄHLT).

2007 gestaltete er mit seinem Konzept SIX TALES OF TIME die Linzer Klangwolke.

Auszeichnungen

Im Jahr 1994 erhielt er als erster Österreicher den INTERNATIONALEN LEGO PREIS für seine Arbeit „der Wiederbelebung der Erzählkunst“. Diese Auszeichnung ist eine der weltweit bedeutendsten und höchstdotierten Preise (100.000 US-Dollar), der an Institutionen und Personen vergeben wird, die sich besondere Verdienste um die Entwicklung von Kindern erworben haben. Folke Tegetthoff erhielt diese Ehrung als zweiter Schriftsteller nach Astrid Lindgren).

Rezeption

Im Jahr 1986 wurde an der Murray State University in Kentucky das weltweit erste Archiv über seine Arbeit eröffnet; als einzigem lebenden deutschsprachigen Autor an einer staatlichen Universität in den USA.

Mehrere akademische Arbeiten über sein Werk, erschienen in Österreich, Slowakei und Tschechien.

Märchendichter

Folke Tegetthoff vereint klassische Elemente mit einem ganz neuen Märchenstil, der ihn in der deutschsprachigen Literaturszene einzigartig macht. Er schreibt für Kinder genauso wie für Jugendliche, sein Hauptaugenmerk aber liegt bei Märchen für Erwachsene.

Seit dem 13. Februar 1979, dem Tag der Präsentation seines 1. Buches (Der Schöne Drache) und seines ersten Auftretens als Erzähler, erschienen 37 Bücher in 66 Ausgaben/Auflagen in einer Gesamtauflagenhöhe von rund 1,4 Millionen Exemplaren.

Seine „Liebesmärchen“, im deutschsprachigen Raum knapp 300.000-mal verkauft, ist eines der erfolgreichsten Bücher eines lebenden österreichischen Autors. Tegetthoffs „Kräutermärchen“ sind schon fast ein „Märchenklassiker“ und mit seinem „Fabelland des Eises – Ein Märchentagebuch“ hat er ein völlig neues Kapitel zeitgenössischer Märchendichtung aufgeschlagen.

Mit seinem Buch "Die Bewunderung der Welt" - Eine Verzauberung (erschienen August 2009 bei Haymon) erweitert er wieder seine Begrifflichkeit von zeitgenössischer Märchendichtung.

2012 erschien sein erstes Sachbuch WIE MAN IN 3 SEKUNDEN GLÜCKLICH WIRD - Handbuch zur Verwirklichung von Träumen, basierend auf seinem Erzählvortrag DIE SCHULE DES ZUHÖRENS

Erzähler

Folke Tegetthoff gilt weltweit als Begründer einer neuen Erzählkunst-Tradition. Er hat durch seine Arbeit als Erzähler, Dichter, Vortragender, Festivalgründer- und Organisator die Erzählkunstszene beeinflusst:

Seine „Welttournee des Märchens“, die ihn von 1982 bis 1984 in 22 Monaten in insgesamt 28 Länder auf allen Kontinenten führte ist nach wie vor einzigartig.

Er ist der einzige deutschsprachige Erzähler, der in das Tonarchiv der National Library of Congress in Washington D.C. aufgenommen wurde.

Kein anderer Erzähler weltweit hatte so viele Gastspiele an Universitäten wie Tegetthoff. Er war unter anderen an der Al-Ahzar in Kairo, der University of Jerusalem, der Sophia University in Tokio und der Stanford University in San Francisco. Insgesamt gastierte Tegetthoff seit 1982 an 27 Universitäten in aller Welt.

Tegetthoff hatte unzählige Fernseh- und Rundfunkauftritte. Weltweite Medienberichte machten ihn zu einem populären Künstler Österreichs.

Seit dem 13. Februar 1979, dem Tag der Präsentation seines ersten Buches und seines ersten Auftretens hatte Tegetthoff als Erzähler rund 4000 Gastspiele auf allen Kontinenten.

Konzeptionist

Im Juni 1997 entstand im Klostergarten zu St. Georgen die Idee zur Schaffung des ersten Themenparks zum Thema Hören: SounTopia – Land of Sound and Music. Seit dem widmete sich Tegetthoff bis 2002 ausschließlich der Realisierung dieses Projektes.

  • 1999: Gründung der Wonderworld of Music (WWoM) GmbH.
  • 2000: Verkauf von 80 % der Anteile an Investoren (Siemens, Telekom, STRABAG–Bauholding AG und 5 privaten Investoren).
  • 2000: Viermonatiger Studienaufenthalt in den USA zur Entwicklung des ersten Masterplanes mit einem der weltbesten Projektentwickler Jack Rouse (Cincinnati).
  • 2002: Unterfertigung des Vertrages über ein Grundstück in der Nähe von Salzburg.
  • 2002: Übernahme von 90 % der Anteile der WWoM GmbH. durch die STRABAG BAUHOLDING, 10 % weiterhin Folke Tegetthoff.
  • 2002: Auftrag zur Konzipierung einer Erlebniseinrichtung für ein Schloss in Oberösterreich.
  • 1990: Gründung der Edition Neues Märchen Verlags GmbH.
  • 1995: Gründung der Wonderworld LLC, Louisville, KY, USA.
  • 2002: Gründung der Wonderworld of Words GmbH. (als 100 % Tochter der Edition Neues Märchen GmbH., die von nun an nur noch als Rechteverwaltungs-GmbH. fungiert).

Werke

Bücher

  • Der schöne Drache (Spectrum Verlag, Stuttgart 1979
  • 13 und 1 (Herold Verlag, Stuttgart 1979
  • Die Schlabberschlobbs (Spectrum Verlag, Stuttgart 1980
  • Eines Tages war es nicht mehr so..., Horizon Press, Graz 1980
  • Joki und seine Freunde, Mangold Verlag, Graz 1980
  • Pan Tau Band 1, Schneider Verlag, München 1986
  • Pan Tau Band 2, Schneider Verlag, München 1986
  • Alle Abenteuer des Pan Tau, Schneider Verlag, München 1986
  • Das rot-weiß-rote Wolkenschiff, Bundesverlag, Wien Hrsg. 1986
  • Von meinem Zwerg, Schneider Verlag, München 1987
  • Wenn Märchenhexen hexen, Schneider Verlag, München 1987
  • Der Mühlenelf, Schneider Verlag - ARD 1987
  • Wenn Riesen lieben, Ueberreuter Verlag, Wien 1988
  • Kräutermärchen Band 1, Ueberreuter Verlag, Wien 1988
  • Kräutermärchen Band 2, Ueberreuter Verlag, Wien 1989
  • Der Märchenmaskenball, Mangold Verlag, Graz 1989
  • Der Kaufmann, Mangold Verlag, Graz 1989
  • Gott ist überall zu Hause, ENEM GmbH, St.Georgen 1990
  • Märchenbriefe, ENEM GmbH, St.Georgen 1990
  • Fairy tales - Märchen, ENEM GmbH, St.Georgen 1990
  • Nesch-Nesch, ENEM GmbH, St.Georgen 1990 (übers.
  • Alle Kräutermärchen, ENEM GmbH, St.Georgen 1991
  • Reisemärchen, ENEM GmbH, St.Georgen 1991
  • Elektronisches Märchen, ENEM GmbH, St.Georgen 1991
  • Katja und die Gespenster, ENEM GmbH, St.Georgen 1992
  • Liebesmärchen, ENEM GmbH, St.Georgen 1992
  • Pan Tau Collection, ENEM GmbH, St.Georgen 1993
  • Politiker erzählen Märchen, ENEM GmbH, St.Georgen 1993, Hrsg.
  • Liebesmärchen, Residenz Verlag, Salzburg 1994
  • Reisemärchen, Residenz Verlag, Salzburg 1994
  • Kräutermärchen, Residenz Verlag, Salzburg 1994
  • Gott ist überall zu Hause, Residenz Verlag, Salzburg 1994
  • Von meinem Zwerg, Residenz Verlag, Salzburg 1994
  • Märchenbriefe, Residenz Verlag, Salzburg 1995
  • Alles Märchen, Residenz Verlag, Salzburg 1995
  • Das Fabelland des Eises, Residenz Verlag, Salzburg 1995
  • Till und Hodscha, Residenz Verlag, Salzburg 1996
  • Liebesmärchen, Nymphenburger, München 1997
  • Der Mühlenelf, Lenz Verlag, München 1997
  • Kräutermärchen, Nymphenburger, München 1998
  • Liebesmärchen, TB Knaur 1999
  • Tales from Heaven, Nymphenburger, München 2002
  • Die schönsten Märchen, Ueberreuter Verlag, Wien/München 2004
  • Neue Märchen für Europa, Ueberreuter Verlag, Wien/München 2004
  • Neue Kräutermärchen, Nymphenburger, München 2005
  • Roberto Spazzo. G & D Verlag, Wien 2007
  • Das wahre Märchen eines Fürstenhauses. Esterhazy, 2007
  • Ein Märchen der Natur. Lenzing, 2008
  • Pan Tau. Ravensburger Verlag, 2009
  • Der Baum des Lebens. KWB, 2009
  • Die Bewunderung der Welt. Haymon Verlag, 2009
  • Alles Liebe. Haymon Verlag, 2011
  • Was ich alles kann, sagt die Kuh. Annette Betz Verlag, 2011
  • "Wie man in 3 Sekunden glücklich wird - Handbuch zur Verwirklichung von Träumen." Haymon TB Verlag, 2012

Aufnahmen

CD/MC

  • Der Geschichtenerzähler, Ariola, 1996
  • Die Zauberkugel, Ariola, 1996
  • Alles Märchen, Ariola, 1996
  • Der Mühlenelf, ENEM GmbH, 1998
  • Fabelland des Eises, ENEM GmbH, 2001
  • Dreizehn, Casinos Austria, 2004
  • Die schönsten Märchen, Komplett Media, München 2005
  • Neue Liebesmärchen für Europa, Komplett Media, München 2005
  • Liebesmärchen, Komplett Media, München 2005
  • "Six tales of time", Linzer Klangwolke 2007

VIDEO/DVD

  • Das Märchen lebt!, SR Video, 1989
  • Graz erzählt 1998, ENEM GmbH, 1998
  • Graz erzählt 1999, ENEM GmbH, 1999
  • Graz erzählt 2000, ENEM GmbH, 2000
  • Graz erzählt 2001, Steiermark 1, 2001
  • Nacktes Märchen, DVD WoW, 2004
  • Die Lange Nacht der Märchenerzähler, DVD SalondeLuxe, 2006

Projekte (Auswahl)

  • VULCANA - Konzept, Text & Sprache Einführungsvideo der Ersten Schinkenerlebniswelt VULCANO, 2012
  • FORUM LESEN - Betriebskonzept für ein NÖ Kompetenzzentrum Lesen 2009
  • SIX TALES OF TIME - Die Linzer Klangwolke 2007
  • SounTopia - Land of Sound and Music: Weltweit erster Themenpark zum Thema Musik und Klang
  • Gössl: Unternehmensstrategie für den renommiertesten Trachtenhersteller Österreichs
  • Kunsthaus Graz: Märchen & Performance zur Grundsteinlegung März 2002
  • Himmel über Wien: Planeten-Märchen und Performance im Rahmen des Osterklanges Wien
  • Die lange Nacht der Märchenerzähler: Märchenfestival 1988-1996
  • GRAZERZÄHLT: Europas größtes Erzählkunstfestival 1997-2006
  • Kapt'n Kano: Entwicklung und Realisierung eines kreativen Kinderprogramms (Magazin & Performance) für die größte österreichische Bank, BANK AUSTRIA
  • Welttournee des Märchens: Längste und umfangreichste Tournee der Literaturgeschichte von 1982-1984
  • Edition Neues Märchen Verlags GmbH.: Gründung eines Verlages, erster Verlag weltweit mit einem Hauptsponsor (APPLE Computer, von 1990-1992)

Pressekommentare

  • „Europa hat wieder einen Märchenerzähler…” The Shankei Shinbun, Tokio
  • „Ein neuer Name muß zu denen von Aesop, Grimm, Andersen hinzugefügt werden...” The Manly Daily, Sydney
  • „Er pflanzte den Baum des Märchens in die Herzen der Menschen…” The Star News, Los Angeles
  • „Der Dichter und Märchenerzähler schaffte es mühelos, das Publikum zu fesseln...” The Cincinnati Enquirer, Cincinnati
  • „Schönste Form der Kommunikation!… Alle Erfahrungen, die man bei in unseren Breiten üblichen Lesungen und Rezitationen gemacht hat, macht Folke Tegetthoff vergessen…” Vorarlberger Nachrichten, Bregenz
  • „Folke Tegetthoff gefeierter Gast der Festtage!” Berliner Tagblatt, Berlin
  • „Dieses Buch (Reisemärchen) gehört in jedes Bücherregal!” Kronen Zeitung, Wien
  • „…es ist einfach toll, dieses Buch zu lesen (Liebesmärchen). Jeder Satz wird zum Erlebnis. Kein Wort ist zufällig. Wenn alle Märchenerzähler solche Märchen schrieben: ich wäre der größte Märchenfan der Welt!” Münchner Buch Magazin, München

Zitat

„Märchen ist für mich Kommunikation. Miteinander reden. Einer steht auf und erzählt eine Geschichte. Das ist alles. Kein Kostüm, keine Maske, kein Bühnenbild und keine aufwändige Lightshow. Nur meine Worte, meine Augen und... die Ohren, Augen und Herzen meiner Zuhörer.
Geschichtenerzählen bedeutet nicht das Herstellen von Leitungen zwischen meinem Mund und euren Ohren, es ist das Legen sehr feiner Fäden zwischen meinem und eurem Herzen.
Mit meiner Arbeit möchte ich den Menschen Mut machen zu ihren Geschichten zu stehen und sie dem Nächsten mitzuteilen.
Das Märchen muss von seinen Klischeebildern befreit werden. Es ist weder "herzige Unterhaltung für die Kleinen", noch eine unerreichbare "Traum-/Wunschwelt". Es ist keine Flucht aus der Wirklichkeit, sondern Sehnsucht nach der Wirklichkeit!
Ich halte die Arbeit mit Erwachsenen für weitaus wichtiger, als meine Arbeit für Kinder. Denn die seelische Verwahrlosung, eine ständig steigende Unkonzentriertheit, übermäßiger Konsum von TV und Computerspielen bei unseren Kindern, ist auf die wachsende Unfähigkeit zur Kommunikation unter den Erwachsenen zurückzuführen. SIE müssen die Kunst des Erzählens UND des Zuhörens wieder erlernen, um sie dann an ihre Kinder weitergeben zu können.“

Folke Tegetthoff

Weblinks

Einzelnachweise

  1. www.tegetthoff.at (abgerufen am 21. Juli 2012).