Franz Andrysek

Franz Andrysek (* 8. Februar 1906 in Wien; † 9. Februar 1981 ebenda) war ein österreichischer Gewichtheber.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er wuchs als ältestes Kind einer kinderreichen Familie in Wien auf. Obwohl auf dem Küchentisch meist Meister Schmalhans Küchenchef war, begann er schon mit vierzehn Jahren mit dem Gewichtheben und hatte bald erste Erfolge im Jugendbereich. Er wurde bereits mit 18 Jahren zu den Olympischen Spielen nach Paris entsandt. Dabei unterlag er im beidarmigen Stoßen des Fünfkampfes dreimal, so dass er unplaziert blieb. 1928 stand er wieder in der österreichischen Olympiamannschaft. Bis 1934 blieb er dann der Hantel treu. In seiner Laufbahn musste er immer wieder längere verletzungs- bzw. krankheitsbedingte Trainingspausen einlegen, was sich auf seine Leistungen negativ auswirkte. Nach Beendigung seiner Laufbahn arbeitete er als Kaufmann und Hausmeister.

Internationale Erfolge

(OS = Olympische Spiele, EM = Europameisterschaft, OD = olympischer Dreikampf, Fe = Federgewicht)

Nationale Erfolge

Franz Andrysek wurde von 1930 bis 1934 österreichischer Meister im Federgewicht.

Weltrekorde

im beidarmigen Reißen:

  • 1928 in Amsterdam 90 kg, Fe,

im olympischen Dreikampf:

  • 1928 in Amsterdam 287,5 kg.

Weblinks