Franz G. Zenker

Icon tools.svg Dieser Artikel wurde im Portal Essen und Trinken/Qualitätsicherung zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten, und beteilige dich an der Diskussion!
Vorlage:Portalhinweis/Wartung/Essen und Trinken/Qualitätsicherung

Franz G. Zenker (* vor 1817; † nach 1849) war geprüfter Chemiker[1] und erster Koch des Fürsten Joseph von Schwarzenberg.

Er wohnte in Wien am Rennweg und erhielt 1824 ein Patent auf seine Verbesserung der Koch- und Fleischtöpfe.[2]

Veröffentlichungen

  • Theoretisch-praktische Anleitung zur Kochkunst; 1817
  • Vollständige theoretisch-praktische Anleitung zur feineren Kochkunst; 1824 (Online)
  • Comus-Geheimnisse über Anordnung häuslicher und öffentlicher, kleinerer und größerer Gastmahle, Pickeniks, Theezirkel etc: über das Credenzen des Nachtisches, der Weine usw.; nebst einer vollständigen Anleitung zur Transchirkunst ...; als Fortsetzung der sehr beliebten Kochbücher desselben Verfassers, und als Anhang zu jedem Kochbuche brauchbar; 1827
  • Der Zuckerbacker Fur Frauen Mittlerer Stande; 1834 (Online)
  • Nicht mehr als sechs Schüsseln! Ein Kochbuch für die mittleren Stände: 2 Bde.
  • Neuestes Wiener Kochbuch, oder vollständige Anleitung unter Beseitigung alles Ueberkünstelten und für den allgemeinen Gebrauch ungeeigneten alle Gattungen Fleisch ..; 2. Aufl., 1849

Einzelnachweise

  1. Augsburger Allgemeine Zeitung; Nr. 183 (1. Juli 1828); S. 332
  2. Jahrbücher des Kaiserlichen königlichen polytechnischen Institutes …, Band 8, S. 365