Franz Philipp Fenner von Fenneberg

Freiherr Franz Philipp Fenner von Fenneberg (* 10. Juli 1759 in Salurn, Tirol, heute Südtirol; † 19. Oktober 1824 Jaroslau/Jarosław, Galizien) war ein Feldmarschallleutnant der österreichischen Armee[1]In einigen Quellen wird das Geburtsjahr mit 1762 angegeben[2]. Der eigentliche Geburtsort war auf dem Fennberg[3], das damals zu Salurn gehörte, aber sich nun in der Gemeinde Margreid befindet.

Fenner von Fenneberg trat 1777 in die Armee ein und kämpfte auf verschiedenen europäischen Kriegsschauplätzen. Als Generalmajor tat er sich 1809 bei der Verteidigung Tirols während des Fünften Koalitionskrieges hervor. Er erhielt am 8. November 1814 das Ritterkreuz des Maria-Theresien-Ordens für seine Verdienste im Kampf gegen die Franzosen. Das 1805 aufgelöste Tiroler Jägerregiment sollte zunächst als "Tiroler Fenner-Jäger" neu gegründet werden, erhielt aber 1816 die Bezeichnung Tiroler Kaiserjäger.

Fenner von Fennberg starb 1821 als Divisionär in Galizien.

Literatur

Einzelnachweise

  1. http://www.historie.hranet.cz/heraldika/pdf/schmidt-brentano2006.pdf , besucht am 9. Oktober 2010
  2. Lexikon der Landesbibliothek Tessmann, besucht am 9. Oktober 2010
  3. http://www.margreid.bz/03%20Seiten/10-02Persoen.Fenner.3.htm , besucht am 9. Oktober 2010