Franz Thallinger

Franz Thallinger (* 4. April 1945[1]) ist ein österreichischer Tischtennis- und Tennis-Nationalspieler. Er wurde zweimal österreichischer Meister im Tischtennis.

Inhaltsverzeichnis

Tischtennis

Franz Thallinger begann seine Karriere beim Verein Union Gmunden, mit dem er Mitte der 1960er Jahre in der Staatsliga spielte.[2] Er wurde 1970 und 1973 österreichischer Meister im Einzel. 1974 schloss er sich dem TTC Kuchl an.[3] Mit dessen Herrenmannschaft wird er 1975 österreichischer Staatsmeister.[3] Um 1983 war er für den SK VÖEST Linz aktiv.[4]

Dreimal nahm Franz Thallinger an Weltmeisterschaften teil, nämlich 1969, 1973 und 1975, kam dabei jedoch nie in die Nähe von Medaillenrängen. Heftige Diskussionen gab es in Österreich, als er für die WM 1971 nicht nominiert wurde, obwohl er amtierender Staatsmeister war.[5] Bei der Europameisterschaft 1972 wurde er mit Österreichs Team Achter.

Tennis

Mit 40 Jahren widmete sich Franz Thallinger dem Tennis. Mit der Senioren-Nationalmannschaft Ü65 erreichte er bei der Weltmeisterschaft 2011 in Antalya (Türkei) Platz vier.

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank

[6]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
AUT Weltmeisterschaft 1975 Calcutta IND letzte 128 letzte 64 keine Teiln. 16
AUT Weltmeisterschaft 1973 Sarajevo YUG letzte 128 letzte 64 keine Teiln. 13
AUT Weltmeisterschaft 1969 München FRG letzte 128 Qual Qual 16

Einzelnachweise

  1. Profil auf ITFtennis.com (abgerufen am 31. Oktober 2012)
  2. Tischtennis-Schau 1966/3 (abgerufen am 31. Oktober 2012)
  3. a b 75 Jahre Salzburger Tischtennisverband 1937–2012, Seite 22 (abgerufen am 31. Oktober 2012)
  4. NÖ-TT-Nachrichten 1983/6 Seite 30 (abgerufen am 31. Oktober 2012)
  5. Gibt es einen Fall Thallinger ?, Tischtennis-Schau 1971/1 (abgerufen am 31. Oktober 2012)
  6. Franz Thallinger Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 31. Oktober 2012)


Weblinks