Franz von Krauß (Jurist)

Franz von Krauß

Franz Freiherr von Krauß (* 24. November 1837 in Laibach; † 27. Oktober 1919 in Wien) war österreichischer Verwaltungsjurist und von 1885 bis 1892 als Leiter der k.k. Polizeidirektion in Wien Polizeipräsident.

Franz von Krauß trat 1858 in den Staatsdienst ein. 1878 wurde er zum Bezirkshauptmann von Wiener Neustadt ernannt.

Während seiner Amtszeit als Wiener Polizeipräsident ereignete sich 1889 die Tragödie von Mayerling zwischen Kronprinz Rudolf und Mary Vetsera. Von Krauß legte darüber einen Reservatakt (wie man damals Geheimakten nannte) an, der in weiterer Folge immer an den nächsten Polizeipräsidenten weitergegeben und von diesem verwahrt wurde. Aber auch nach Veröffentlichung dieses Aktes im Jahr 1955 konnte keine abschließende Erklärung für den Hergang der Tragödie ermittelt werden.

Von 1892 bis 1894 war von Krauß Landespräsident der Bukowina, des östlichsten Kronlandes der österreichischen Reichshälfte. Sein Sitz war in Czernowitz.

Literatur