Freigut Thallern

Freigut Thallern

Das Freigut Thallern, auch Stiftsweingut Heiligenkreuz, ist ein Weingut des Stiftes Heiligenkreuz im Ortsteil Thallern in der Marktgemeinde Gumpoldskirchen und liegt im Weinbaugebiet Thermenregion in Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nordöstlich vom Weinort Gumpoldskirchen wurde ein Freigut von Markgraf Leopold IV. urkundlich im Jahre 1141 dem Stift Heiligenkreuz geschenkt. Das Stift errichtete daraufhin ein Gut, welches nach dem Vorbild des Weingutes in Clos de Vougeot bei Citeaux geplant wurde.

Kapelle Hl. Johannes der Täufer

Das Freigut wird durch mehrere unregelmäßig angeordnete Gebäude gebildet. Das Hauptgebäude mit Kapelle Hl. Johannes der Täufer schaut mit dem Kirchturm in das flache Wiener Becken, weitere Gebäude sind das Prälatenstöckl, Weinkeller, Wirtschaftshäuser und Wohnhäuser. Reste einer ehemaligen Wehrmauer sind noch vorhanden und nach den Zerstörungen im Türkenkrieg 1683 wurden die Gebäude teilweise verändert.

Heutige Nutzung

Das Freigut ist heute die zentrale Weinkellerei für alle Weingärten des Stiftes.

Seit dem Jahr 2010 wird das Freigut als Tourismusprojekt revitalisiert. So wurde bereits die Gebietsvinothek Thermenregion sowie ein Landgasthof eingerichtet.[1]

Literatur

Weblinks

 Commons: Freigut Thallern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Freigut Thallern wird zum Genuss-Regal in der NÖN Ausgabe Mödling/Perchtoldsdorf Woche 10/2011

48.05202777777816.292916666667Koordinaten: 48° 3′ 7″ N, 16° 17′ 35″ O