Freiheit (Wiener Zeitung)

Die Freiheit! erschien in Wien von 1895 bis 1900 als „Organ für die christliche Arbeiterschaft Österreichs“ unter der Herausgeberschaft des christlichen Arbeiterführers Leopold Kunschak und war anfangs noch als „Flugschrift“ konzipiert.

Geschichte

Das Blatt erschien dreispaltig im Format 2° und umfasste zunächst vier bis sechs und später auch acht Seiten. Ab 1. Jänner 1896 erschien die „Freiheit!“ zweimal monatlich, ab 5. August 1897 dreimal monatlich. Ab 19. Februar 1897 erschien die „Freiheit!“ mit dem Zusatz „Central-Organ der Christlich-Socialen Arbeiterpartei Österreichs“.

Herausgeber war Leopold Kunschak, als Drucker fungierte ab 5. Jänner 1898 Ambr. Opitz. Die Redaktion leitete bis 15. August 1899 Leopold Kunschak selbst, bis 15. September übernahm Josef Mender diese Tätigkeit um sodann wiederum durch Leopold Kunschak abgelöst zu werden.

Nachfolger der „Freiheit!“ war die „Christlich-soziale Arbeiter-Zeitung“.

Literatur

  • Helmut W. Lang (Hrsg.): Österreichische Retrospektive Bibliographie (ORBI). Reihe 2: Österreichische Zeitungen 1492–1945. Band 2: Helmut W. Lang, Ladislaus Lang, Wilma Buchinger: Bibliographie der österreichischen Zeitungen 1621–1945. A–M. Bearbeitet an der Österreichischen Nationalbibliothek. K. G. Saur, München 2003, ISBN 3-598-23384-1, S. 270.

Weblinks