Friedrich Herwarth von Bittenfeld

Friedrich Adrian Herwarth von Bittenfeld (* 13. April 1802 in Halberstadt; † 13. Januar 1884 in Merseburg) war ein preußischer General. Er ist ein Bruder des Generalfeldmarschalls Karl Eberhard Herwarth von Bittenfeld.

Er entstammte dem alten Augsburger Stadtadelsgeschlecht Herwarth von Bittenfeld, das im Jahr 1246 erstmals urkundlich genannt ist, und war der Sohn des Eberhard Herwarth von Bittenfeld (1753–1833).

Herwarth von Bittenfeld nahm als Kommandeur der 4. Infanteriedivision während des Deutschen Krieges 1866 an der Schlacht bei Königgrätz teil.

Im Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 wurde er Gouverneur von Königsberg, wobei er in dieser Zeit vom Dienst freigestellt war.

Er war seit dem 16. Dezember 1841 mit Freda von Krosigk (* 26. September 1815; † 2. Januar 1886) verheiratet.