Fritz Greiner

Fritz Greiner (* 1. Januar 1879 in Wien; † November 1933 in München) war ein österreichischer Schauspieler.

Greiner begann seine schauspielerische Laufbahn an verschiedenen Bauerntheatern und agierte zuletzt, während des gesamten Ersten Weltkriegs, am Schlierseer Bauerntheater. 1918 kam er nach München und wurde dort von der Filmgesellschaft Münchner Lichtspielkunst engagiert.

In den 20er Jahren war er ein vielbeschäftigter Neben- und manchmal auch Hauptdarsteller. Er verkörperte stets kraftvolle, zuweilen dämonische, zuweilen heldenhafte Charaktere. Seine bedeutendsten Rollen waren die Titelfiguren des Wallenstein und des Andreas Hofer in den gleichnamigen Produktionen 1924/25 und 1929.

Filmografie

  • 1918: Der Herrgott am Wege
  • 1918: Der Jäger von Fall
  • 1920: Das Ende des Abenteuers Paolo de Gaspardo
  • 1920: Der Klosterjäger
  • 1920: Der Kopf des Gonzalez
  • 1920: Der Ochsenkrieg
  • 1920: Der Mann auf der Flasche
  • 1921: Der Überfall auf den Europa-Express
  • 1921: Der Brand im Varieté Mascotte
  • 1921: Der Einäugige
  • 1921: Der Verfluchte
  • 1921: Die Schreckensnacht im Hause Clarque
  • 1921: Die Wahrsagerin von Paris
  • 1922: Nathan der Weise
  • 1922: Kauft Mariett-Aktien
  • 1923: Zwischen Flammen und Bestien
  • 1923: Lachendes Weinen
  • 1923: Dr. Sacrobosco, der große Unheimliche
  • 1923: Das rollende Schicksal
  • 1924: Zwei Kinder
  • 1924: Um eines Weibes Ehre
  • 1925: Wallenstein, 1. Teil - Wallensteins Macht
  • 1925: Ihre letzte Dummheit
  • 1925: Die Perlen des Dr. Talmadge
  • 1925: Abenteuer im Nachtexpreß
  • 1925: Götz von Berlichingen zubenannt mit der eisernen Hand
  • 1925: Was Steine erzählen
  • 1925: Zigano
  • 1926: Manon Lescaut
  • 1926: Die Gesunkenen
  • 1926: Der schwarze Pierrot
  • 1926: Der dumme August des Zirkus Romanelli
  • 1926: Familie Schimeck - Wiener Herzen
  • 1926: Unsere Emden
  • 1926: Wien, wie es weint und lacht
  • 1926: Die elf schillschen Offiziere
  • 1927: Klettermaxe
  • 1927: Was ist los im Zirkus Beely?
  • 1927: Der größte Gauner des Jahrhunderts
  • 1927: Ich war zu Heidelberg Student
  • 1927: Sein größter Bluff
  • 1928: Doña Juana
  • 1928: Moral
  • 1928: Moderne Piraten
  • 1928: Robert und Bertram
  • 1928: Luther – Ein Film der deutschen Reformation
  • 1928: Ungarische Rhapsodie
  • 1928: Hurrah! Ich lebe!
  • 1928: Haus Nummer 17
  • 1929: Die Liebe der Brüder Rott
  • 1929: Champagner
  • 1929: Der Kampf der Tertia
  • 1929: Andreas Hofer
  • 1930: Der unsterbliche Lump
  • 1930: Das Donkosakenlied
  • 1930: Der Erzieher meiner Tochter
  • 1930: Kurs auf die Ehe (Kire lained)
  • 1930: Liebling der Götter
  • 1930: Im Kampf mit der Unterwelt
  • 1930: Leutnant warst Du einst bei deinen Husaren
  • 1931: Elisabeth von Österreich
  • 1931: Tropennächte
  • 1931: Der Weg nach Rio
  • 1931: Der Raub der Mona Lisa
  • 1931: Der Zinker
  • 1931: Liebeskommando
  • 1931: Die Mutter der Kompagnie
  • 1931: Solang' noch ein Walzer von Strauss erklingt
  • 1932: Es war einmal ein Walzer
  • 1932: Kreuzer Emden
  • 1932: Der schwarze Husar
  • 1932: Johann Strauss, k. u. k. Hofkapellmeister
  • 1933: Kampf um Blond
  • 1933: Kaiserwalzer
  • 1933: S.A.-Mann Brand
  • 1933: Die schönen Tage von Aranjuez
  • 1933: Ein Unsichtbarer geht durch die Stadt
  • 1933: Drei Kaiserjäger

Weblinks