Fritz Popp (Schriftsteller)

Fritz Popp (* 30. Dezember 1957 in Vöcklabruck, Oberösterreich) ist ein österreichischer Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Fritz Popp wurde 1957 in Vöcklabruck in Oberösterreich geboren. Er studierte Germanistik und Religionspädagogik in Salzburg. Seit 1982 ist er als BHS-Lehrer und Schriftsteller tätig. Seit 1989 ist Popp Autor des Affront-Theaters Salzburg. Er ist Autor von Lyrik, Prosa und Theaterstücken. Als Redaktionsmitglied arbeitet er an der Salzburger Literaturzeitschrift SALZ mit.

Werke

  • Schlechte Jahrgänge, Erzählungen, Otto Müller Verlag, Salzburg 1990
  • Stimmen im Spiegel, Roman, Haymon Verlag Innsbruck 1997
  • Verirrte Schläfer, ungeschützte Träumer, Lyrik, Verlag G. Grasl, Baden bei Wien 2001
  • Warten, was der Fluss so bringt, Prosa, Haymon Verlag, Innsbruck 2002
  • Akte X-mas, Weihnachtssatiren, Arovell Verlag, Gosau 2002
  • Der Himmel, an dem ich wohne, Gedichte; Bilder von Hermann Kremsmayer, [Edition Tandem], Salzburg 2008
  • Gränzenlos beschrenkt, Satiren, Arovell, Gosau 2009
  • zusehend unberührt, Gedichte; Zeichnungen von Petra Moiser, [Edition Tandem], Salzburg 2009
  • Keine Engel, Roman, Edition Tandem, Salzburg 2010
  • Unarten-Vielfalt, Satiren, Arovell, Gosau 2012

Auszeichnungen

  • 1984 Trakl-Forderungs-Stipendium für Lyrik
  • 1988 Rauriser Arbeitsstipendium für Literatur
  • 1995 Kabarett-Preis Salzburger Stier (mit dem Salzburger Affront-Theater)
  • 1995 Prosapreis Brixen/Hall (2. Platz)
  • 2002 Wilhelm-Szabo-Lyrikpreis
  • 2003 Salzburger Jahresstipendium für Literatur
  • 2005 Staatsstipendium für Literatur der österreichischen Bundesregierung

Weblinks