Futtermaßel

Der Futtermaßel, auch Futtermassel, war das so genannte Viertelmaß und ein österreichisches, genau ein niederösterreichisches, Volumen- und Getreidemaß.

Die Maßkette war

  • 1 Futtermaßel = 2 Becher = 4 halbe Becher = 8 Viertelbecher = 16 Achtelbecher = 32 Sechzehntelbecher = 64 Zweiundreißigstelbecher (groß)
  • 1 Futtermaßel = 48 4/9 Pariser Kubikzoll = 48,4428 Pariser Kubikzoll = 24/25 Liter

Die 16 Achtelbecher werden auch Getreideprob-Metzen bezeichnet.

Einzelne Maßverhältisse waren

  • 2 Futtermaßel = Halbmaßel
  • 4 Futtermaßel = 1 Maßel
  • 8 Futtermaßel = 1 Achtel
  • 16 Futtermaßel = 1 Viertel
  • 32 Futtermaßel = ½ Metzen
  • 64 Futtermaßel = 1 Metzen

Siehe auch

Literatur

  • Johann Friedrich Krüger: Vollständiges Handbuch der Münzen, Maße und Gewicht aller Länder der Erde. Quedlinburg/Leipzig, Verlag Gottfried Basse, 1830
  • August Schiebe: Universal-Lexikon der Handelswissenschaften: enthaltend: die Münz-, Maß- und Gewichtskunde. Band 3, Friedrich Fleischer Leipzig und Gebrüder Schumann Zwickau 1839
  • Johann Michael Leuchs: Der Kontorwissenschaft 3. Teil: Die vollständige Geld-, Münz-, Maß- und Gewichtskunde. Band 3, Verlag E. Leuchs und Komp., Nürnberg 1834