Gösselsdorf

Dieser Artikel beschreibt die Katastralgemeinde Gösselsdorf in Kärnten. Ein Ortsteil von Reichmannsdorf in Thüringen trägt den gleichen Namen, siehe Gösselsdorf (Reichmannsdorf).
Basisdaten
Bundesland: Kärnten
Politischer Bezirk: Völkermarkt (VK)
Gemeinde: Eberndorf
Einwohner: 647 (Volkszählung 2001)
Postleitzahl: 9141
Vorwahl: 0 42 36

Gösselsdorf (slowenisch Goselna vas) ist ein Dorf und eine Katastralgemeinde in der Gemeinde Eberndorf im Bezirk Völkermarkt, Kärnten (Österreich) und hat laut Volkszählung 2001 647 Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Gösselsdorfer See

Der Ort liegt im Jaunfeld auf 469 m ü. A. Der Ort wird von dem Suchabach durchflossen.

Zum Ort gehört der Gösselsdorfer See, wo jedes Jahr im Juli der Gösselsdorfersee Volkstriathlon veranstaltet wird.

Geschichte

Gösselsdorf wurde in den Jahren 995–1005 erstmals urkundlich erwähnt und ist somit die älteste urkundlich erwähnte Ortschaft der Gemeinde Eberndorf.[1]

Faktisch wird der Ort durch die Seeberg Straße (B 82) in einen östlichen und westlichen Ortsteil getrennt.

Der östliche Ortsteil kann historisch als der ältere Ortsteil betrachtet werden. Hier befinden sich u. a. Dorfkirche und Dorfplatz. Das Ortsbild ist zum Teil durch Bauernhäuser geprägt.

Der westliche Ortsteil ist der neuere Ortsteil. Hier befinden sich u. a. das Sonnencamp und der Gösselsdorfer See.

Sehenswürdigkeiten und Kultur

Dorfkirche

Kirche

Die Filialkirche hl. Antonius und Lambert, erstmals 1154 erwähnt, ist ein spätgotischer Bau mit teilweise romanischem Mauerwerk im Langhaus sowie barocker Sakristei und Turm.[1]

Dorfplatz

Der Dorfplatz liegt im östlichen Ortsteil, unterhalb der Dorfkirche. Im Mittelpunkt befindet sich ein Brunnen mit einer handgeschnitzten Holzfigur, die einen mannshohen Fisch in den Händen hält.

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Triathlon
  • Bauernmarkt (Verkauf regionaler landwirtschaftlicher Produkte)

Tradition und Brauchtum

Der vor allem im alpenländischen Raum verbreitete Brauch, im Dezember und Januar als Perchten aufzutreten, wird auch in Gösselsdorf gepflegt. Diese Tradition wird unter anderem vom Nachwuchs aufrechterhalten. Seit 2008 existiert hierfür die "1. Gösselsdorfer Kinderperchtengruppe", die im gleichen Jahr den ersten Kinderperchtenlauf veranstaltete und seitdem alljährlich durchgeführt wird.

Wirtschaft und Infrastruktur

Straßenanbindung

Kreisverkehr Ortseingang

Der Ort ist von der Süd Autobahn A2 Abfahrt Völkermarkt-West bzw. Abfahrt Völkermarkt-Ost über die B 82 Richtung Süden erreichbar.

Im Ortseingang an der B 82 befindet sich ein im Oktober 1999 errichteter Kreisverkehr. Die künstlerische und gärtnerische Gestaltung erfolgte im Jahre 2002. Die Metallskulptur, die eine Rose darstellen soll, wurde von "Jaro-Design" entworfen. Die Produktion erfolgte durch die Schlosserei Schippel in Eberndorf.

ÖPNV

Die Buslinie 5416 der ÖBB-Postbus GmbH, verbindet den Ort

  • nach Norden mit Kühnsdorf, von wo aus Zugverbindungen nach Klagenfurt und Bleiburg bestehen und Völkermarkt
  • nach Süden mit Bad Eisenkappel

Tourismus

Euro Camp

Von großer Bedeutung ist der Sommertourismus. Zentrale Rolle hierbei spielt der nahe gelegene und naturbelassene Gösselsdorfer See.

Darüber hinaus bietet der Ort zwei Camping-Standorte:

  • Euro Camp
  • Sonnencamp

Literatur

  • Monika Siedler: Marktgemeinde Eberndorf einst und heute. Eigenverlag der Marktgemeinde Eberndorf, Eberndorf 1992, ohne ISBN

Weblinks

 Commons: Gösselsdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Homepage der Marktgemeinde Eberndorf

46.57416666666714.633888888889Koordinaten: 46° 34′ 27″ N, 14° 38′ 2″ O