Günter Kovacs

Günter Kovacs (* 17. Juli 1968) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ) und Angestellter. Er ist seit 2009 Vizebürgermeister der Freistadt Eisenstadt und seit 2010 Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag.

Kovacs besuchte nach der Volksschule die Hauptschule und danach das Haydn Konservatorium. Zudem absolvierte er die Berufsschule Eisenstadt und eine betriebliche Fachschule in Wien. Kovacs ist beruflich als Angestellter der Burgenländischen Gebietskrankenkasse tätig.

Kovacs begann seine politische Karriere 2002 als Gemeinderat der Freistadt Eisenstadt und war zwischen 2007 und 2009 Stadtrat. Seit 2009 fungiert Kovacs als Vizebürgermeister der Stadt Eisenstadt. Des Weiteren ist Kovacs Vorstandsmitglied im Abwasserverband Eisenstadt-Eisbachtal, Delegierter zur Vollversammlung Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland, Leiter des Sanitätskreises Eisenstadt/Großhöflein, Beiratsmitglied der Erste Bank der Österreichischen Sparkassen-AG, Vorstandsmitglied des Burgenländischen Ausstellungsvereins und Beiratsmitglied der KEG Eisenstadt. Zudem ist Kovacs Mitbegründer und Sprecher in Eisenstadt der „Mobil-Funk-Initiative-Burgenland“. Kovacs kandidierte bei der Landtagswahl im Burgenland 2010 auf Platz 5 des SPÖ-Kreisvorschlags für den Landtagswahlkreis Eisenstadt und wurde am 24. Juni 2010 als Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag gewählt.

Kovacs ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Weblinks