Günter Pernhaupt

Günter Pernhaupt (* 28. September 1936 in Wien; † 3. November 1999 ebenda) war ein österreichischer Mediziner und Psychotherapeut.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Pernhaupt begründete 1986 in Niederösterreich den Verein Grüner Kreis für die Rehabilitation von alkohol-, medikamenten- und drogenabhängigen Menschen, wo er bis 1996 der ärztliche Leiter war.[1] Er wurde am Ottakringer Friedhof bestattet.

Anerkennungen

  • 2006: 1. Dr.-Günter-Pernhaupt-Symposium[2]

Publikationen

  • mit Hans Czermak, Hans Strotzka, Maria D. Simon: Psychohygiene und Mütterberatung. Eine Bestandsaufnahme als Grundlage für eine Reform. Verlag Jugend und Volk, Wien München 1972, ISBN 3-7141-7413-3, ISBN 3-8113-7413-3.
  • mit Walter Hoffmann: Phänomen Drogensucht. Ein individuelles, familiäres und gesellschaftliches Problem. Weiterführende Arbeit aus dem Retzhof-Seminar Drogensucht - Letzter Ausweg? 19. und 20. April 1980, Bildungshaus Retzhof (Hrsg.), Leibnitz 1982.
  • mit Hans Czermak: Die gesunde Ohrfeige macht krank. Über die alltägliche Gewalt im Umgang mit Kindern. Orac Verlag, Wien 1980, ISBN 3-85368-866-7.
  • als (Hrsg.): Gewalt am Kind. Aufsatzsammlung, Jugend und Volk, Wien 1983, ISBN 3-224-17713-6.
  • u. a.: Gewalt in der Familie. Parlamentarische Enquete am 3. November 1993, Stenographische Protokolle des Österreichischen Nationalrates, Österreichische Staatsdruckerei, Wien 1993.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Robert Lackner: Erinnerung an Günter Pernhaupt. Kalte, warme, bucklige Welt. Augustin 12/1999
  2. Rotraud A. Perner: Wege aus Gewalt und Abhängigkeiten. 1. Günter Pernhaupt Symposium. ISBN 978-3-901499-13-5