Günther Schörner

Günther Schörner (* 28. Januar 1960 in Oberkotzau, Bayern) ist ein deutscher Klassischer Archäologe.

Günther Schörner studierte von 1981 bis 1987 Klassische Archäologie, Christliche Archäologie, Kunstgeschichte, Alte Geschichte und Ur- und Frühgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Dort wurde er 1991 mit einer Arbeit zum Thema Römische Rankenfriese. Untersuchungen zur Baudekoration der späten Republik und der frühen und mittleren Kaiserzeit im Westen des Imperium Romanum promoviert. 1991/92 war Schörner als Inhaber des Reisestipendiums des Deutschen Archäologischen Instituts im Mittelmeerraum unterwegs. 1993 wurde er wissenschaftlicher Assistent an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, wo er sich 1999 im Fach Klassische Archäologie mit der Arbeit Votive im römischen Griechenland. Untersuchungen zur späthellenistischen und kaiserzeitlichen Kunst- und Religionsgeschichte habilitierte und danach bis 2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter war und 2000 wissenschaftlicher Oberassistent wurde. 2001 war er erneut Stipendiat des Deutschen Archäologischen Instituts und als solcher mit dem USA-Stipendium in den Vereinigten Staaten von Amerika unterwegs. 2004 wurde Schörner Hochschuldozent in Jena, 2006 wieder wissenschaftlicher Mitarbeiter. Ab dem 1. April 2010 lehrte er als Professor am Institut für Klassische Archäologie der Universität Erlangen, seit 1. September 2011 ist er Universitätsprofessor für Klassische Archäologie an der Universität Wien.

Schörner beschäftigt sich mit den Kulten im Imperium Romanum, den ländlichen Siedlungen im Römischen Reich, mit der Romanisierung, der Griechischen Malerei sowie der Griechischen Kultikonographie. In Nordetrurien nimmt er an Ausgrabungen des ländlichen Siedlungplatzes Il Monte teil.

Schriften

  • Herausgeber mit Angelika Geyer und Verena Paul-Zinserling: Der Jenaer Maler. Eine Töpferwerkstatt im klassischen Athen. Fragmente attischer Trinkschalen der Sammlung antiker Kleinkunst der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Reichert, Wiesbaden 1996 ISBN 3-88226-864-6
  • Votive im römischen Griechenland. Untersuchungen zur späthellenistischen und kaiserzeitlichen Kunst- und Religionsgeschichte, Steiner, Stuttgart 2003 ISBN 3-515-07688-3 (Altertumswissenschaftliches Kolloquium, Band 7)
  • mit Hans Rupprecht Goette: Die Pan-Grotte von Vari, von Zabern, Mainz 2004 ISBN 3-8053-3363-3 (Schriften zur historischen Landeskunde Griechenlands, Band 1)
  • Römische Rankenfriese. Untersuchungen zur Baudekoration der späten Republik und der frühen und mittleren Kaiserzeit im Westen des Imperium Romanum, von Zabern, Mainz 2005 ISBN 3-8053-1733-6 (Beiträge zur Erschließung hellenistischer und kaiserzeitlicher Skulptur und Architektur, Band 15)
  • Herausgeber: Romanisierung – Romanisation. Theoretische Modelle – praktische Fallbeispiele, Oxford 2005 (BAR International Series 1427)
  • Herausgeber mit Darja Šterbenc Erker: Medien religiöser Kommunikation im Imperium Romanum, Steiner, Stuttgart 2008 ISBN 978-3-515-09188-6 (Potsdamer Altertumswissenschaftliche Beiträge, Band 24)

Weblinks